Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Geopolitik bremst Globalisierung Die Ordnung ist verloren gegangen

Der Fall der Mauer hat der Globalisierung einen enormen Schub versetzt. Heute werfen geopolitische Krisen ihr immer mehr Sand ins Getriebe und zwingen die internationale Wirtschaft zum Rückzug. Eine Analyse.
Globalisierung und Weltfrieden, so glaubte man früher, seien zwei Seiten einer Medaille. Quelle: dpa
Weltkarte in einer Erstaufnahmeeinrichtung für Geflüchtete

Globalisierung und Weltfrieden, so glaubte man früher, seien zwei Seiten einer Medaille.

(Foto: dpa)

BerlinWenn der chinesische Präsident Xi Jinping am Sonntag seine Gäste zum Treffen der 20 wichtigsten Schwellen- und Industrieländer (G20) in Hangzhou empfängt, ist ein Thema tabu: das geopolitische Säbelrasseln zwischen China und seinen Nachbarn im Südchinesischen Meer. So wie Xi nicht über Meeresgrenzen reden will, möchte der russische Präsident Wladimir Putin nicht über seine Landesgrenzen zur Ukraine sprechen, die er seit zwei Jahren ignoriert.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Brexit 2019

Mehr zu: Geopolitik bremst Globalisierung - Die Ordnung ist verloren gegangen