Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Während Islands Regierung mit Brüssel verhandelt, dreht sich die Stimmung im Land immer mehr gegen eine EU-Mitgliedschaft. Beobachter halten die Rücknahme des Beitrittsgesuchs im nächsten Frühjahr für wahrscheinlich.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Zum Glück ist die Euro-Propagande der deutschen Politik während der Krise nicht erfolgreich gewesen.

    Als Deutscher, der sein Land abgeschrieben hat, freue ich mich über Länder wie Island und Finnland. D soll ruhig alle Probleme der Welt auf sich nehmen.
    Fest steht das die links-grüne Mehrheit aller Parteien ihre Pensionen von mir jedenfalls nicht bezahlt bekommt.

  • Ich denke da die Isländer nicht völlig bescheuert sind (wie die Deutschen) werden Sie den Beitrittsgesuch zurücknehmen...

    und ich wette, die Dänen werden bei Ihrer Volksabstimmung ob Sie den Euro einführen oder nicht ebenso dagegen stimmen (ich wette das Ergebnis wird bei über 90 % liegen)

    Nur die Deutschen machen immer weiter, weiter und weiter... wir retten Europa und sämtliche Asylanten des Planeten....

    Ach ist das nicht schöööööööönnnnnnnn!!!!!!!!

  • Die kalte Atlantikluft und die Erfahrungen mit den eigenen Bankstern scheinen für einen klaren Kopf zu sorgen.

  • Isländer wollen nicht in „brennendes Hotel“ einziehen.

    Dafür habe ich vollstes Verständnis.
    Ich hätte auch gerne, dass der Brand gelöscht wird oder wir schleunigst verschwinden, bevor wir unter den Trümmern verkohlen und begraben werden!

    Aber wie soll man einen Brand löschen, wenn man mit dem Löschzug kommt und weder Schläuche noch Wasser mitbringt?
    Dafür nur dummes Geschwätz und Lügen.

  • Die Bevölkerung Islands scheint ein gutes Gespür zu haben. Wahrscheinlich haben werden sie nicht von Bankenlobbyisten beeinflusst und kommen so ganz logisch zum richtigen Ergebnis.

    Das Hotel Europa brennt schon lange. Momentan wird mit Benzin gelöscht. Eine Explosion ist nur noch ein Frage der Zeit.

  • island ist sogar noch schlauer als finnland. aber bald wird finnland als erstes land den euro-austritt vorbereiten. deutschland wird bald ziemlich alleine als einziges geberland dastehen.

  • Nur ausgesprochene Deppen oder Abzocker wollen noch in die EU. Deutschland sollte diesen Saustall endlich verlassen!

  • Auch in der Schweiz ist der Gedanke an einen EU und € Beitritt in weite Ferne gerückt. Sehr wahrscheinlich beschränkt sich der Beitrittswunsch zur EU nur mehr auf Staaten deren System noch ineffizienter ist als das der EU.

    Real haben die "Nehmerländer" in der EU eine Mehrheit in den Gremien erlangt. Es gilt die Länder die funktionieren auszuplündern anstatt das System durch eigene Anstrengungen und Initiativen voranzubringen. Die meisten Initiativen der vergangenen Jahre, Rettungsschirme, CO2 Klimaschwindel, REACH, Feministische Quoten, etc. sind sehr destruktiv.

    Die EU hat ihren Höhepunkt überschritten und sich auf den Weg des Zerfalls begeben. Es ist schwer zu prognostizieren wann die EU zerfällt, dass diese zerfällt ist sehr wahrscheinlich...Schade!!!!

    Wünschenswert wäre ein möglichst rascher und kommunikativ gut vorbereiteter Austritt Deutschlands aus der EU und dem €.

    Vandale

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%