Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Gewalt bei Demonstrationen Israels Sperranlage vor Weltgericht

Seite 2 von 2:

In einer Rundfunkansprache sagte Arafat, die israelische „Mauer der Annexion und Expansion“ drohe den Palästinensern 58 Prozent des von ihnen beanspruchten Landes zu entziehen. Die Anlage verwandele palästinensische Städte und Flüchtlingslager in Gettos. Damit werde seinem Volk die Möglichkeit verweigert, „einen unabhängigen palästinensischen Staat mit Jerusalem als Hauptstadt zu bilden“. Arafat fügte hinzu: „Die Welt muss das Ausmaß dieser beispiellosen menschlichen Tragödie sehen.“

Im Westjordanland demonstrierten Tausende von Palästinensern gegen die Sperranlage. In Tulkarem, Abu Dis, Bethlehem, Kalkilia, Hebron und Dschenin kam es zu Zusammenstößen. Im Zentrum der Stadt Ramallah protestierten etwa 3000 Palästinenser. Sie schwenkten Flaggen und Protestschilder und riefen in Sprechchören: „Die Mauer ist eine Apartheid-Mauer“ und „Die Mauer muss fallen“.

In Kairo bezeichnete der Generalsekretär der Arabischen Liga, Amre Mussa, den Bau der Anlage als „beispiellose bösartige Taktik“. Die „Trennmauer“ zerstöre jede Hoffnung auf einen Frieden. Russland verurteilte den Bau der Anlage zur Abriegelung der Palästinenser- Gebiete als „kontraproduktiven Schritt“. Frankreich mahnte unterdessen die palästinensischen Behörden eindringlich, mit Nachdruck gegen den Terrorismus vorzugehen. „Ich kann diese Fatalität der Gewalt nicht mehr sehen“, sagte Außenminister Dominique de Villepin im einem Rundfunkinterview.

Startseite
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen