Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Gipfel in Helsinki Trump gibt sich vor Treffen mit Putin locker – „Ich gehe nicht mit hohen Erwartungen hin“

Das anstehende Gipfeltreffen zwischen Trump und Putin wird weltweit mit großen Interesse verfolgt. Der US-Präsident selbst scheint keine großen Erwartungen zu haben.
Kommentieren
Der US-Präsident hat keine großen Erwartungen an das Treffen mit dem Kremlchef. Quelle: AP
Wladimir Putin und Donald Trump

Der US-Präsident hat keine großen Erwartungen an das Treffen mit dem Kremlchef.

(Foto: AP)

Glasgow US-Präsident Donald Trump geht betont locker in das Gipfeltreffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin am Montag in Helsinki. Da werde „nichts Schlechtes bei rauskommen, vielleicht etwas Gutes“, sagte er am Sonntag in einem Interview des US-Fernsehsenders CBS News. „Ich gehe nicht mit hohen Erwartungen hin“, erklärte er.

Die Anklageerhebung des Sonderermittlers Robert Mueller gegen zwölf russische Geheimdienstler wegen Einflussnahmen auf die US-Wahlen 2016 kommentierte Trump unaufgeregt. Er habe nicht daran gedacht, Putin um eine Auslieferung der zwölf Hacker zu bitten, die Computer der Demokraten gehackt und deren internen E-Mailverkehr gestohlen haben sollen.

Aber nun werde er „sicherlich danach fragen“. Muellers am Freitag veröffentlicht Anklageschrift hatte in den USA hohe Wellen geschlagen. Trump sagte, die Demokratische Partei sei doch selbst schuld: Sie hätten „zugelassen, dass sie gehackt werden“.

Trump sagte nach vorab veröffentlichten Wortlautauszügen, er halte Zusammenkünfte auf höchste Ebene für nützlich. Sein Treffen mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un im Juni sei „eine gute Sache“ gewesen. „Treffen mit Russland, China, Nordkorea zu haben, ich glaube daran“, sagte Trump.

Die britische Polizei nahm am Sonntag einen 55-jährigen Mann unter dem Verdacht fest, am Samstag mit einem Paraglider und einem despektierlichen Spruchband an Trumps schottischem Golf Resort vorbeigeflogen zu sein, in dem der US-Präsident das Wochenende verbrachte. Das sei eine Straftat gewesen, da das Resort zur Flugverbotszone erklärt worden sei. Auf dem Spruchband wurde dem in seiner Freizeit gerne Golf spielenden Trump eine Minderleistung bescheinigt: „Trump: Well Below Par“, stand darauf.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • ap
Startseite

Mehr zu: Gipfel in Helsinki - Trump gibt sich vor Treffen mit Putin locker – „Ich gehe nicht mit hohen Erwartungen hin“

0 Kommentare zu "Gipfel in Helsinki: Trump gibt sich vor Treffen mit Putin locker – „Ich gehe nicht mit hohen Erwartungen hin“"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.