Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Gipfel-Treffen Juncker sagt nach Gallenblasen-Operation Teilnahme am G7-Gipfel ab

Seine Ärzte haben dem EU-Kommissionspräsident von der Reise nach Frankreich abgeraten. Für Gespräche mit Macron und Tusk steht Juncker vor dem Gipfeltreffen noch bereit.
Kommentieren
Noch-Kommissionspräsident Juncker sagt nach seiner Operation seine Teilnahme am G7-Gipfel ab. Quelle: Reuters
Jean-Claude Juncker

Noch-Kommissionspräsident Juncker sagt nach seiner Operation seine Teilnahme am G7-Gipfel ab.

(Foto: Reuters)

Brüssel Der scheidende EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat seine Teilnahme am bevorstehenden G7-Gipfel in Frankreich aus gesundheitlichen Gründen abgesagt. Eine Kommissionssprecherin teilte am Montag mit, Juncker habe am Wochenende seine Gallenblase entfernen lassen. Die Operation sei erfolgreich verlaufen, aber seine Ärzte hätten dem 64-Jährigen von Reisen abgeraten. Vor dem Treffen der Staats- und Regierungschefs der sieben führenden Industrienationen (G7) von Samstag bis Montag im französischen Badeort Biarritz werde Juncker aber noch Gespräche mit Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und EU-Ratspräsident Donald Tusk führen.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Gipfel-Treffen: Juncker sagt nach Gallenblasen-Operation Teilnahme am G7-Gipfel ab"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote