Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Gipfel-Vorbereitung US-Sondergesandter reist nach Nordkorea

US-Präsident Trump will sich noch diesen Monat mit Kim Jong Un treffen. Die Vorbereitungen kommen in Gang: US-Sondergesandter Biegun reist nach Nordkorea.
Kommentieren
Der neue Gipfel zwischen US-Präsident Donald Trump und dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un soll Ende des Monats stattfinden. Quelle: AP
Nordkorea

Der neue Gipfel zwischen US-Präsident Donald Trump und dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un soll Ende des Monats stattfinden.

(Foto: AP)

WashingtonDer US-Sondergesandte für Nordkorea, Stephen Biegun, wird am Mittwoch in das abgeschottete Land reisen, um einen neuen Gipfel zwischen US-Präsident Donald Trump und dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un vorzubereiten. Das teilte das US-Außenministerium am Montagabend (Ortszeit) mit. In der Hauptstadt Pjöngjang will Biegun den nordkoreanischen Unterhändler Kim Hyok Chol treffen.

Der Gipfel zwischen Trump und Kim soll Ende des Monats stattfinden. Das genaue Datum und den Ort wollte Trump noch in dieser Woche bekanntgeben. Der US-Präsident hatte sich im vergangenen Jahr zum ersten Mal mit dem nordkoreanischen Machthaber getroffen.

Kim betonte dabei zwar seine Bereitschaft zur „kompletten Denuklearisierung“. Allerdings gab es keine konkreten Zusagen, bis wann das kommunistisch regierte und international weitgehend isolierte Nordkorea sein Atomwaffenarsenal abrüsten will und wie die Gegenleistungen der USA aussehen könnten. Zuletzt wurden kaum Fortschritte bei den Gesprächen bekannt.

Brexit 2019
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Gipfel-Vorbereitung: US-Sondergesandter reist nach Nordkorea"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.