Gipfeltreffen Nordkoreas Machthaber Kim und US-Präsident Trump in Singapur eingetroffen

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un und US-Präsident Donald Trump sind am Sonntag zum gemeinsamem Gipfel in Singapur eingetroffen – zwei Tage vor Beginn des Treffens.
Update: 10.06.2018 - 15:11 Uhr Kommentieren
US-Präsident Donald Trump ist nach dem G7-Gipfel in Quebec sofort ins Flugzeug nach Singapur gestiegen, um sich auf sein Treffen mit dem nordkoreanischen Diktator Kim Jong Un am Dienstag vorzubereiten. Quelle: AFP
Ankunft in Singapur

US-Präsident Donald Trump ist nach dem G7-Gipfel in Quebec sofort ins Flugzeug nach Singapur gestiegen, um sich auf sein Treffen mit dem nordkoreanischen Diktator Kim Jong Un am Dienstag vorzubereiten.

(Foto: AFP)

SingapurDie Bühne für ein historisches Gipfeltreffen ist bereitet: Die Hauptakteure der mit Spannung erwarteten Begegnung, US-Präsident Donald Trump und der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un, trafen am Sonntag in Singapur ein.

Trump landete am Abend (Ortszeit) mit der Air Force One vom G7-Gipfel in Kanada kommend auf dem Luftwaffenstützpunkt Paya Lebar. Kim landete wenige Stunden zuvor an Bord eines chinesischen Flugzeugs in dem Stadtstaat, der sich mit strengen Sicherheitsvorkehrungen für das außergewöhnliche Treffen gewappnet hat - dem ersten überhaupt zwischen einem US-Präsidenten und einem nordkoreanischen Machthaber.

Kim wurde von Außenminister Vivian Balakrishnan begrüßt und fuhr dann in einem Autokonvoi zu seinem Hotel. Später traf er mit Singapurs Ministerpräsident Lee Hsien Loong zusammen und erklärte: „Die ganze Welt beobachtet den historischen Gipfel zwischen der DVK (Demokratischen Volksrepublik Korea) und den Vereinigten Staaten von Amerika. Dank Ihrer herzlichen Bemühungen sind wir in der Lage, die Vorbereitung des historischen Gipfels abzuschließen.“ Trump will Lee am Montag treffen.

Die Sicherheitsmaßnahmen in dem ohnehin autokratisch regierten Stadtstaat sind für den Gipfel bis zum Maximum erhöht worden. Trump wurde ebenfalls im Laufe des Sonntags in Singapur erwartet. Er verließ deshalb den G7-Gipfel am Wochenende in Kanada vorzeitig. Trump hat in jüngsten Äußerungen betont, zunächst gehe es darum, sich kennenzulernen. Er hat auch von der Möglichkeit von Folgetreffen gesprochen.

Die Begegnung gilt als eine der ungewöhnlichsten in der modernen Geschichte, mit hohen Erwartungen bezüglich einer Entnuklearisierung der koreanischen Halbinsel. Ein Problem ist, dass beide Seiten dazu unterschiedliche Auffassungen haben: Die USA verstehen darunter die nukleare Abrüstung Nordkoreas, Pjöngjang aber auch umfassende Sicherheitsgarantien für sich. Bei jedem Atom-Deal wird es entscheidend darauf ankommen, ob Nordkorea tatsächlich Inspektionen seiner geheimen Anlagen zulässt. Frühere Abkommen sind daran gescheitert.

Als anderer Themenschwerpunkt wird ein Friedensabkommen für die koreanische Halbinsel erwartet. Die Kampfhandlungen des Koreakriegs von 1950 bis 1953 wurden nur mit einem Waffenstillstand eingestellt; technisch sind die Gegner weiter im Kriegszustand.

Trump und Kim versetzen Singapur in Ekstase
Schwer bewacht
1 von 20

Polizisten patrouillieren vor dem St. Regis Hotel, der Unterkunft von Nordkoreas Machthaber Kim.

Viel Polizei
2 von 20

Weit weniger martialisch wirken die Polizisten die vor dem Capella Hotel, dem kolportierten Treffpunkt zwischen Trump und Kim, patrouillieren.

Zum Palast
3 von 20

Die Autokolonne mit US-Präsident Trump fährt am Montag die Orchard Road hinunter. Ihr Ziel: Der Präsidentenpalast in Singapur.

Treffen mit dem Ministerpräsidenten Singapurs
4 von 20

Donald Trump (links) und Lee Hsien Loong schütteln sich die Hände. Wie schon Diktator Kim traf auch der US-Präsident zunächst mit Singapurs Premierminister zusammen.

Vor dem Istana-Palast
5 von 20

In dem Gebäude hat Singapurs Ministerpräsident nicht nur Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un empfangen, sondern auch US-Präsident Donald Trump. Hunderte wollen einen Blick auf die Regierungschefs erhaschen.

Viel Publikum
6 von 20

Eine Menge Schaulustiger wartet darauf, dass die Wagenkolonne von US-Präsident Trump den Präsidentenpalast wieder verlässt.

Kulinarische Besonderheiten
7 von 20

Eine Kellnerin eines Restaurants in Singapur zeigt einen speziellen Hamburger, der aus Anlass des Treffens Trump und Nordkoreas Machthaber Kim kreiert wurde.

  • rtr
Startseite

Mehr zu: Gipfeltreffen - Nordkoreas Machthaber Kim und US-Präsident Trump in Singapur eingetroffen

0 Kommentare zu "Gipfeltreffen: Nordkoreas Machthaber Kim und US-Präsident Trump in Singapur eingetroffen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%