Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Jachthafen auf Zypern

Das Land lockte Reiche aus aller Welt – und nahm es in Kauf, Staatsbürgerschaften auch an Kriminelle zu vergeben.

(Foto: E+/Getty Images)

Premium „Goldene Pässe“ der EU Geschäft mit der Reisefreiheit: Wie EU-Staaten dubiose Superreiche ins Land locken

Ein EU-Pass ist erstaunlich billig. Mehrere EU-Staaten konkurrieren um Millionäre aus aller Welt. Bisher ist das legal.
02.02.2021 - 04:05 Uhr

Athen, Wien, Madrid, Brüssel, Rom Schon an der Gepäckausgabe des Athener Flughafens werden die angereisten Besucher umworben: „Get your residence in Greece“ locken große Plakate, nicht nur in Englisch, sondern auch in Chinesisch. Wer mindestens 250.000 Euro in eine Immobilie in Griechenland investiert, bekommt eine Aufenthaltsgenehmigung und ein „Goldenes Visum“ obendrauf. Das Papier berechtigt dazu, alle 25 Schengen-Staaten zu bereisen.

Das Programm lohnt sich für Griechenland: Tausende Aufenthaltstitel wurden bereits vergeben, Milliarden an ausländischem Geld flossen ins Land. Was 2013 den damals zusammengebrochenen Immobilienmarkt wiederbeleben sollte, hat bis heute Bestand – nicht nur in Griechenland.

Athen will sein Programm jetzt sogar erweitern. Auch wer mindestens 400.000 Euro in griechische Aktien oder Staatsanleihen investiert, kann das „Goldene Visum“ bekommen. Die Herkunft der Gelder und das „Profil“ der Investoren sollen genau geprüft werden, versichert man in griechischen Regierungskreisen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: „Goldene Pässe“ der EU - Geschäft mit der Reisefreiheit: Wie EU-Staaten dubiose Superreiche ins Land locken
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%