Grenze zu Mexiko US-Verteidigungsminister wird Einsatz der Nationalgarde finanzieren

US-Präsident Trump will an der Grenze zu Mexiko Nationalgardisten einsetzen. Das Verteidigungsministerium hat nun die Finanzierung genehmigt.
Kommentieren
Der Verteidigungsminister hat die Finanzierung von 4000 Nationalgardisten an der Grenze zu Mexiko genehmigt. Quelle: AFP
James Mattis

Der Verteidigungsminister hat die Finanzierung von 4000 Nationalgardisten an der Grenze zu Mexiko genehmigt.

(Foto: AFP)

AustinVerteidigungsminister James Mattis hat die Finanzierung von bis zu 4000 Nationalgardisten an der Grenze zu Mexiko genehmigt. Die nötigen Mittel würden über das Budget des Pentagons bis Ende September abgedeckt, ging aus einer Notiz des Verteidigungsministeriums hervor. Die Reservisten sollten nicht zur Strafverfolgung eingesetzt werden und nichts mit „Migranten oder anderen festgenommenen Personen“ zu tun haben, wenn Mattis dafür nicht die Erlaubnis erteilt habe. Zudem hieß es, die Nationalgardisten würden lediglich so bewaffnet, dass sie sich gegebenenfalls selbst verteidigen könnten.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • ap
Startseite

0 Kommentare zu "Grenze zu Mexiko: US-Verteidigungsminister wird Einsatz der Nationalgarde finanzieren"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%