Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Grenzschutz Einsatz von US-Militär an der mexikanischen Grenze verlängert

Das US-Militär soll weiterhin an der Grenze zu Mexiko Migranten von der illegalen Einreise abhalten. Damit wird der Einsatz verlängert.
Kommentieren
USA: Militär soll weiter Grenze zu Mexiko sichern Quelle: dpa
US-Militär

Derzeit sind 2350 US-Soldaten an der Grenze zu Mexiko stationiert.

(Foto: dpa)

Washington Das US-Verteidigungsministerium verlängert den Einsatz des Militärs an der Grenze zu Mexiko. Die ursprünglich bis zum 31. Januar geplante Mission sei bis zum 30. September ausgeweitet worden, teilte das Pentagon am Montagabend mit.

Der amtierende Verteidigungsminister Patrick Shanahan sei damit einer Bitte des Heimatschutzministeriums nachgekommen. Derzeit sind 2350 US-Soldaten an der Grenze zu Mexiko stationiert.

US-Präsident Donald Trump hatte den Einsatz im Oktober angeordnet. Die Soldaten sollen die Grenze zusätzlich vor Flüchtlingsströmen sichern.

Der Handelsblatt Expertencall
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Grenzschutz: Einsatz von US-Militär an der mexikanischen Grenze verlängert"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.