Griechenland-Krise Der doppelte Bruch

Griechenland spaltet die Koalition: Schäuble droht Merkel und nährt Spekulationen über einen Rücktritt, Gabriel attackiert den Finanzminister. Ob Merkel mit diesem Basta Schäuble zur Räson bringt, ist zweifelhaft.
Vielsagende Mienen bei Angela Merkel und Wolfgang Schäuble während der Sondersitzung. Quelle: dpa
Kanzlerin und Finanzminister

Vielsagende Mienen bei Angela Merkel und Wolfgang Schäuble während der Sondersitzung.

(Foto: dpa)

BerlinDie Kanzlerin wiegelt ab: „Bei mir war niemand und hat um irgendeine Entlassung gebeten“, sagte Angela Merkel am Sonntag in der ARD zu Spekulationen über einen Rücktritt von Finanzminister Wolfgang Schäuble (Beide CDU). Sie habe auch nicht die Absicht, diese Diskussion zu führen.

„Wir haben ein gemeinsames Ergebnis, und der Finanzminister wird genauso wie ich jetzt diese Verhandlungen führen“, sagte Merkel weiter. „Wir werden jetzt arbeiten, und zwar gemeinsam in der Koalition, aber selbstverständlich auch gemeinsam in der Union“, mahnte die Kanzlerin.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Griechenland-Krise - Der doppelte Bruch

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%