Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Griechenland-Rettung ohne IWF? Schäubles Gedankenspiel

Die Bundesregierung schließt einen Ausstieg des IWF bei der Griechenland-Rettung nicht mehr aus – und arbeitet an einem Plan B. Es droht ein weiterer schwerer Bruch mit den unionsinternen Leitlinien.
19.01.2017 - 06:04 Uhr
Mit einem Ausstieg des IWF bei der Griechenland-Rettung würde dem Land erneut die Pleite drohen. Quelle: Reuters
Parthenon-Tempel

Mit einem Ausstieg des IWF bei der Griechenland-Rettung würde dem Land erneut die Pleite drohen.

(Foto: Reuters)

Berlin Athen ist in Berlin ein Dauerthema. Unzählige Papiere hat die Bundesregierung zur Griechenland-Rettung schon an den Bundestag geschickt. Am Mittwoch kam ein weiteres zur anstehenden Sitzung der Euro-Gruppe hinzu. Dort werden die Euro-Finanzminister wieder über Griechenland beraten, Reformfortschritte und Haushaltslage analysieren.

Die Frage, die die Parlamentarier derzeit am meisten umtreibt, taucht in dem Papier aber nicht auf: Beteiligt sich der Internationale Währungsfonds (IWF) am dritten Hilfspaket für Athen oder nicht?
Von dieser Frage hängt derzeit die gesamte Griechenland-Rettung ab. Nicht, weil das Geld aus Washington so dringend gebraucht würde. Sondern weil die Unionsfraktion auf die IWF-Beteiligung pocht. Ohne IWF will die Union keine weiteren Hilfsgelder für Athen freigeben. Griechenland würde erneut die Pleite drohen.

Gefährlicher Kurswechsel

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%