Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Griechenlands Top 60-Unternehmen Ein Zocker steht ganz oben

In Griechenland gibt es seit Ausbruch der Finanzkrise viele Verlierer – aber auch Unternehmen, die Gewinne schreiben. Die Jahreserlöse der 60 größten Unternehmen des Landes erzielt VW indes in nur einem Quartal.
Profiteur in der Krise. Quelle: Reuters
Wettanbieter Opap

Profiteur in der Krise.

(Foto: Reuters)

Düsseldorf Tiefrote Zahlen, geringe Umsätze und schlechte Renditen – so präsentieren sich viele griechische Unternehmen in der dramatischen Finanz- und Wirtschaftskrise. Fast alle Firmen hatten vor zehn Jahren, also vor Ausbruch der Weltfinanzkrise 2007, höhere Erträge eingefahren. Das belegt ein Bilanzcheck des Handelsblatts.

Untersucht wurden die Gewinne, Umsätze und Umsatzrenditen in den vergangenen zehn Geschäftsjahren bei den 60 größten griechischen Unternehmen, die im Athener Börsenindex Athex notieren.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote