Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Griechische Banken Wettlauf gegen die Zeit

Die vier großen hellenischen Banken brauchen schnell frisches Geld. Voraussetzung für die Rekapitalisierung ist ein Regelwerk, um die faulen Kredite zu konsolidieren. Eine Herkulesaufgabe für die neue, alte Regierung.
23.09.2015 - 16:50 Uhr
Two men withdraw cash from an automated teller machine (ATM) of Eurobank in Athens on the 23rd of June 2015. Photo: Socrates Baltagiannis/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ Quelle: dpa
Verunsicherte Bankkunden an den griechischen Bankautomaten

Auch in den nächsten Monaten dürfte Alexis Tsipras seine Politik fortsetzen.

(Foto: dpa)

Athen Die Liste der Hausaufgaben, die Griechenlands neue Regierung zu erledigen hat, ist lang. Eine der drängendsten und zugleich schwierigsten Vorhaben ist die Rekapitalisierung der vier systemrelevanten Banken. Offen ist, ob und in welchem Umfang sich private Investoren engagieren werden. Die Konsolidierung der angeschlagenen Geldinstitute gilt als wichtige Voraussetzung für eine Rückkehr des Landes zu nachhaltigem Wachstum.

Die vier großen Banken – Piraeus Bank, National Bank of Greece, Eurobank und Alpha Bank – hatten den Stresstest im vergangenen Jahr noch mit kleineren Nachbesserungen gut bestanden. Dann stürzte der Wahlsieg des radikalen Linksbündnisses Syriza im Januar die Finanzbranche in existenzbedrohende Turbulenzen.

Nachdem in Erwartung des bevorstehenden Machtwechsels viele Bankkunden bereits im vergangenen November begonnen hatten, ihre Konten zu plündern, löste Premier Alexis Tsipras Ende Juni mit der Ankündigung einer Volksabstimmung über das Sparprogramm einen Ansturm auf die Geldautomaten aus.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Griechische Banken - Wettlauf gegen die Zeit
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%