Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Großbritannien Nachfolger von Theresa May soll in vierter Juli-Woche feststehen

Die Tories wollen einem Bericht zufolge in mehreren Phasen über die Nachfolge von Theresa May entscheiden. Die erste Abstimmung ist für den 13. Juni geplant.
Kommentieren
Theresa May wird am Freitag ihr Amt als Parteivorsitzende niederlegen Quelle: Reuters
Theresa May

Theresa May wird am Freitag ihr Amt als Parteivorsitzende niederlegen

(Foto: Reuters)

LondonIn Großbritannien wollen die Tories in der vierten Juli-Woche den Nachfolger von Premierministerin Theresa May an der Parteispitze bestimmen. In der ersten Phase der Auswahl eines Nachfolgers wird das Bewerberfeld nach Angaben der konservativen Partei vom Dienstag auf zwei Konkurrenten reduziert. Der erste Wahlgang ist für den 13. Juni vorgesehen. Weitere Abstimmungen sollen am 18., 19. und 20. Juni folgen.

Nach einem Bericht des Senders Sky News stimmen zunächst nur die Tory-Abgeordneten über die Bewerber ab. Erst wenn nur noch zwei Kandidaten übrig bleiben, sollen die rund 160.000 Parteimitglieder per Briefwahl den neuen Vorsitzenden bestimmen. Dieser zweite Prozess soll in der vierten Juli-Woche abgeschlossen werden.

May will ihr Amt als Parteivorsitzende diesen Freitag niederlegen. Sobald ein neuer Parteichef feststeht, soll er das Amt des Premierministers übernehmen. Nach Angaben von Sky News haben bereits elf Personen Interesse angemeldet. Zu den aussichtsreichsten gehört der frühere Londoner Bürgermeister und ehemalige britische Außenminister Boris Johnson. Zu Johnsons schärfsten Konkurrenten zählt ehemalige Brexit-Minister Dominic Raab. Ebenfalls Ambitionen hat der britische Außenminister Jeremy Hunt.

Der Nachfolger von May muss die Blockade des Parlaments im Brexit-Streit beenden. Dafür bleibt Zeit bis zum 31. Oktober, denn bislang ist spätestens dann die Trennung Großbritanniens von der EU vorgesehen. Befürchtet wird, dass das Vereinigte Königreich ohne Vertrag aus der Europäischen Union ausscheidet. In diesem Fall rechnen Experten mit massiven wirtschaftlichen Rückschlägen.

Mehr: Wer alles im Rennen um die Nachfolge von Theresa May ist und wie die Chancen der einzelnen Kandidaten stehen, lesen Sie hier.

Brexit 2019
  • rtr
Startseite

Mehr zu: Großbritannien - Nachfolger von Theresa May soll in vierter Juli-Woche feststehen

0 Kommentare zu "Großbritannien: Nachfolger von Theresa May soll in vierter Juli-Woche feststehen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote