Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Handelsstreit US-Präsident Trump bringt milliardenschwere Strafzölle gegen China auf den Weg

Trump verkündet radikale Importzölle gegen Hunderte Produkte aus China. Dahinter steht der Vorwurf, China zapfe wertvolles Wissen von US-Konzernen an.
Update: 22.03.2018 - 19:39 Uhr
Der US-Präsident wirft China unfaire Handelspraktiken vor. Quelle: AP
Donald Trump

Der US-Präsident wirft China unfaire Handelspraktiken vor.

(Foto: AP)

Washington, Peking Spricht US-Präsident Donald Trump über Produkte „made in China“, gerät er in Rage. Als Präsidentschaftskandidat warf er dem Exportgiganten vor, die USA zu „vergewaltigen“. Seinen Furor nahm er mit ins Weiße Haus, attackierte China als „wirtschaftlichen Feind, der uns ausgenutzt hat wie kein anderer in der Geschichte“.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Handelsstreit - US-Präsident Trump bringt milliardenschwere Strafzölle gegen China auf den Weg

Serviceangebote