Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Haushaltsstreit US-Demokraten wollen für Grenzschutz Technologie statt Mauer

Die Demokraten wollen einlenken, um den Shutdown in den USA zu beenden. Zum Bau einer Mauer zu Mexiko soll es aber trotzdem nicht kommen.
Kommentieren
USA: Demokraten wollen für Grenzschutz Technologie statt Mauer Quelle: dpa
Grenze zwischen den USA und Mexiko

Die Demokraten könnten sich für einen besseren Schutz der Grenze zu Mexiko Technologien wie Drohnen und mehr Grenzpatrouillen vorstellen.

(Foto: dpa)

WashingtonIm Haushaltsstreit mit US-Präsident Donald Trump bereiten die Demokraten einen neuen Kompromissvorschlag vor, um den teilweisen Regierungsstillstand (Shutdown) zu beenden. Führende Demokraten im Repräsentantenhaus schlugen vor, Trump die von ihm verlangten Mittel für die Sicherheit an der Grenze zu Mexiko zu großen Teilen oder komplett zuzusagen. Das Geld solle aber nicht für den von Trump verlangten Bau einer Mau bereitgestellt werden, sondern für Grenzschutztechnologie wie Drohnen und mehr Grenzpatrouillen, wie der Abgeordnete James Clyburn erläuterte. Der Shutdown dauert bereits seit 33 Tagen an.

Brexit 2019
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Haushaltsstreit: US-Demokraten wollen für Grenzschutz Technologie statt Mauer"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote