Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Gerade wir Deutschen sind fleißige Spender. Doch was passiert mit dem Geld? Wir arbeiten Hilfsorganisationen wirklich? Die Insiderin Linda Polman hat ein aufrüttelndes Buch geschrieben, in dem sie belegt, wie schädlich Spenden sein kann.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • ich wäre für die einführung von sachspenden. wenn man geld spendet, dann kommt einem immer zweifel, wieviel wirklich dort ankommt und wieviel für die verwaltung draufgeht.

  • die Frage ist welche organisation man glauben kann , man muss einfach vertrauen haben das alles ankommt .
    ich finde man sollte spenden aber sich eine organisation des vertrauens suchen wie z.b.adra .
    Aber jeder sollte wissen amn kann nicht jeden retten.

Mehr zu: Hilfsorganisationen versagen - Wie Ihre Spenden missbraucht werden