Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Hirnforscher und Ökonom Ernst Fehr Der Totengräber des „Homo oeconomicus“

Verdirbt Geld den Charakter? Der Hirnforscher Ernst Fehr interessiert sich für das, was viele Ökonomen weglassen. Dazu schaut er in unsere Köpfe. Dort findet er Ängste – und einen Sinn für Fairness. Ein Porträt.
Der Wissenschaftler gilt seit Jahren als Anwärter auf den Wirtschaftsnobelpreis. (Foto: Nik Hunger für Handelsblatt)
Ernst Fehr

Der Wissenschaftler gilt seit Jahren als Anwärter auf den Wirtschaftsnobelpreis. (Foto: Nik Hunger für Handelsblatt)

ZürichVerdirbt Geld den Charakter? Das ist eine dieser ewigen und immer noch provokanten Fragen, die Ernst Fehr umtreiben. Zusammen mit zwei Kollegen hat der österreichische Ökonom kürzlich in einem aufsehenerregenden Experiment die Ehrlichkeit von 128 Probanden aus der Finanzbranche getestet und dabei herausgefunden, dass die Unternehmenskultur im Geldgewerbe die Banker tatsächlich zum Schummeln verführt. Der Volksmund hat also recht. „Es macht aber einen gewaltigen Unterschied, ob empirisch gewonnene Daten sprechen oder Vorurteile“, sagt Fehr und verrät damit zugleich seine Maxime als Wissenschaftler.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Brexit 2019

Mehr zu: Hirnforscher und Ökonom Ernst Fehr - Der Totengräber des „Homo oeconomicus“

Serviceangebote