Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

„HNLMS Evertsen“ Muskelspiele im Schwarzen Meer: Russische Jets fliegen Scheinangriffe gegen niederländisches Schiff

Die Kampfflugzeuge seien gefährlich tief über das Kriegsschiff „HNLMS Evertsen“ geflogen, teilte das niederländische Ministerium mit. Dies ist nicht der erste Vorfall dieser Art.
30.06.2021 Update: 30.06.2021 - 07:07 Uhr 3 Kommentare
Das niederländische Kriegsschiff befindet sich im Schwarzen Meer. Quelle: Reuters
Fregatte „HNLMS Evertsen“

Das niederländische Kriegsschiff befindet sich im Schwarzen Meer.

(Foto: Reuters)

Den Haag, Moskau Russische Kampfjets haben nach Darstellung des niederländischen Verteidigungsministeriums Scheinangriffe gegen ein niederländisches Kriegsschiff im Schwarzen Meer geflogen. Wie das Ministerium am Dienstagabend twitterte, sorgten russische Jets mit ihren Anflügen für eine „gefährliche Lage“ in der Nähe der Fregatte „HNLMS Evertsen“.

Die Kampfflugzeuge seien gefährlich tief über das Kriegsschiff hinweggeflogen, zudem hätten die Maschinen auch Scheinangriffe geflogen. Die „Evertsen“ habe sich während dieses Zwischenfalls, der sich bereits am Donnerstag vergangener Woche ereignete, südöstlich der von Russland besetzten Krim in internationalen Gewässern befunden.

Einen Tag davor hatte die in Sewastopol stationierte russische Schwarzmeerflotte nach eigenen Angaben ein britisches Kriegsschiff, das in die Nähe der Krim gekommen war, mit Warnschüssen und Bombenabwürfen zum Kurswechsel gezwungen. Russland hatte das Manöver als Provokation bezeichnet und vor den Gefahren eines solchen Vorgehens gewarnt.

Der Vorfall mit dem britischen Zerstörer war das erste Mal seit dem Kalten Krieg, dass Russland zur Abschreckung scharfe Munition gegen ein Kriegsschiff eines Nato-Mitgliedsstaats einsetzte. Beobachter sahen darin einen weiteren Beleg für die äußerst gespannten Beziehungen zwischen Moskau und dem Westen.

Russland annektierte die ukrainische Halbinsel im Jahr 2014. Der Schritt wird von den meisten Ländern nicht anerkannt. Auf die Präsenz von Kriegsschiffen der Nato nahe der Krim hat Moskau wiederholt ungehalten reagiert.

Angesichts zunehmender Spannungen im Ukraine-Konflikt verstärkten jüngst auch die USA ihre Militärpräsenz und entsandten zwei Kriegsschiffe ins Schwarze Meer. Die US-Regierung hatte sich in den eskalierenden Konflikt eingeschaltet.

Im April wurden mehrere Gespräche von Spitzenbeamten der USA und der Ukraine geführt. US-Präsident Joe Biden telefonierte dabei das erste Mal mit dem ukrainischen Staatschef Wolodimir Selenski.

Mehr: Krim-Vorfall mit Russland – Geheime britische Dokumente an Bushaltestelle gefunden

  • dpa
  • rtr
Startseite
Mehr zu: „HNLMS Evertsen“ - Muskelspiele im Schwarzen Meer: Russische Jets fliegen Scheinangriffe gegen niederländisches Schiff
3 Kommentare zu "„HNLMS Evertsen“: Muskelspiele im Schwarzen Meer: Russische Jets fliegen Scheinangriffe gegen niederländisches Schiff"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Nächstes Jahr wird im Golf von Mexico ein Manöver von Russland durchgeführt.
    Teilnehmer sind unter anderen: Syrien. Venezuela, Cuba, Iran und andere Nicht-Natostaaten.

  • @Checker Joe:
    Die jährliche „Sea Breeze“ Übung mit der Ukraine gibt es seit 1997, findet also zum 25. mal statt. Wie der Angriff Russlands auf die Ukraine und die Annexion der Krim zeigt ist sie wichtiger denn je. Im übrigen ist sie um das 20fache kleiner als vergleichbare (aber offensive) Übungen von Russland/Weißrussland an den Grenzen der Nachbarländer.

  • Es ist eine Frechheit und völlig unnötige Provokation, dass die Niederländer/NATO direkt vor der Haustüre der Russen in ihren Bereich rantastet. Was wollen die dort, außer einer Eskalation zu provozieren??!

    Unverschämt, respektlos, provozierend.

    Nato go home...

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%