Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Illegale Einwanderer Immer mehr Migranten sterben an US-mexikanischer Grenze den Hitzetod

Illegale Einwanderer versuchen zunehmend über lebensfeindlichere Grenzabschnitte in die USA zu gelangen. Manche sehen Trump in der Verantwortung.
Kommentieren
USA: Immer mehr Migranten sterben an Grenze zu Mexiko den Hitzetod Quelle: AFP
Migration

Mehr Menschen überleben die illegale Einwanderung in die USA wegen zunehmender Hitze nicht.

(Foto: AFP)

US-GrenzgebietIm US-mexikanischen Grenzgebiet steigt die Zahl der Hitzetoten unter illegalen Einwanderern sprunghaft an. Bei den extremen Temperaturen in diesem Landstrich seien in den vergangenen neun Monaten 55 Prozent mehr Menschen bei unerlaubten Grenzübertitten gestorben als im Vorjahreszeitraum, teilte der Sprecher des US-Grenzschutzes, Salvador Zamora, am Montag mit. „Wir stellen uns darauf ein, dass die Zahl der Hitze-bedingten Toten des vergangenen Jahres überstiegen wird und der Sommer hat gerade erst angefangen.“

Es würden zunehmend Familien und allein reisende Minderjährige bei illegalen Grenzübertritten festgenommen, sagte Zamora weiter. Nach seinen Worten ist die Zahl der beim Übertritt der südwestlichen Grenze zu Mexiko bislang gestorbenen Menschen auf 48 gestiegen im Vergleich zu 31 im Vorjahreszeitraum.

Menschenrechtsgruppen wie die in San Diego ansässigen „Border Angels“ führen den Anstieg der Todesfälle auf die harte Linie von US-Präsident Donald Trump gegen illegale Einwanderer zurück. Wegen der verschärften Kontrollen würden immer mehr Flüchtlinge versuchen, über abgelegene und lebensfeindliche Grenzabschnitte in die USA zu gelangen.

„Wir stellen fest, dass die Leute in immer gefährlicheren Gegenden versuchen, die Grenze zu überwinden. Deshalb sterben mehr Menschen, auch wenn weniger den Grenzübertritt versuchen“, sagte Enrique Morones, Gründer einer Hilfsorganisation, die die Migranten mit Wasser versorgt.

Trumps Realität – so sieht ein Jugendcamp für mexikanische Migranten aus

Brexit 2019
  • rtr
Startseite

Mehr zu: Illegale Einwanderer - Immer mehr Migranten sterben an US-mexikanischer Grenze den Hitzetod

0 Kommentare zu "Illegale Einwanderer: Immer mehr Migranten sterben an US-mexikanischer Grenze den Hitzetod"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.