Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

In Moskau Tsipras besucht Putin Anfang April

Griechenlands Ministerpräsident Alexis Tsipras trifft sich in drei Wochen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin in Moskau. Was genau die beiden dort besprechen werden, ist allerdings noch nicht bekannt.
17.03.2015 - 12:39 Uhr 2 Kommentare
Zum ersten Mal in seiner Amtszeit besucht Griechenlands Ministerpräsident Alexis Tsipras den russischen Präsidenten Wladimir Putin in Moskau. Quelle: dpa
Tsipras besucht Putin

Zum ersten Mal in seiner Amtszeit besucht Griechenlands Ministerpräsident Alexis Tsipras den russischen Präsidenten Wladimir Putin in Moskau.

(Foto: dpa)

Athen Tsipras werde am 8. April auf Einladung Putins in die russische Hauptstadt reisen, teilte ein griechischer Regierungsvertreter am Dienstag mit. Zur Agenda des Treffens wurden keine Angaben gemacht. Es ist Tsipras erster Moskau-Besuch seit seiner Wahl zum Regierungschef im Januar.

In Europa wird spekuliert, dass die griechische Regierung bei der Ukraine-Politik der Europäischen Union ausscheren könnte, um sich im Gegenzug finanzielle Unterstützung aus Moskau zu sichern. Die EU und die USA haben eine Reihe von Sanktionen gegen Russland verhängt, weil sie dem Land vorwerfen, die Rebellen im Osten der Ukraine militärisch zu unterstützen. Die Regierung in Moskau weist dies zurück. Die Strafmaßnahmen setzen der russischen Wirtschaft zu.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    2 Kommentare zu "In Moskau: Tsipras besucht Putin Anfang April"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Wie ich neulich im TV sah(natürlich sehr spät, damit es ja keiner sieht)
      wenden auch Ungarn un Bulgarien sich so langsam von der EU ab

    • Was will Tsipras bei Warlord Putin?
      -------------
      Das ist einfach zu beantworten: Geld!
      Bei den EU-Verhandlungen über weitere Sanktionen hat er sein "Veto" eingelegt.
      Er hatte also im Sinne seines Freundes Putin gehandelt. Dafür wird er sich sicherlich erkenntlich zeigen.
      Tsipras ist Putins "Trojanisches Pferd" in der EU.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%