In Mossul IS ermordet irakische Menschenrechtsanwältin

Die irakische Menschenrechtsanwältin Samira Salih Ali Al-Nuaimi ist von Angehörigen der Terrormiliz Islamischer Staat gefoltert und öffentlich ermordet worden. Das Verbrechen ereignete sich am vergangenen Montag.
Kommentieren
Die bekannte irakische Menschenrechtsanwältin Samira Salih Ali Al-Nuaimi ist im irakischen Mossul von Terroristen ermordet worden. Quelle: dpa

Die bekannte irakische Menschenrechtsanwältin Samira Salih Ali Al-Nuaimi ist im irakischen Mossul von Terroristen ermordet worden.

(Foto: dpa)

BagdadDie Terrormiliz Islamischer Stadt (IS) hat eine bekannte irakische Menschenrechtsanwältin gefoltert und öffentlich getötet. Die Extremisten hätten Samira Salih Ali Al-Nuaimi am vergangenen Montag in der nordirakischen Stadt Mossul erschossen, teilte der UN-Hochkommissar für Menschenrechte, Said Raad al-Hussein, am Donnerstag mit.

Die schreckliche Tötung einer mutigen Frau lege die „bankrotte Ideologie“ des Islamischen Staates offen, erklärte er. Die Anwältin hatte zuvor auf ihrer Facebook-Seite die Zerstörung von Moscheen und anderen religiösen Stätten durch die Terrormiliz als „barbarisch“ kritisiert.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "In Mossul: IS ermordet irakische Menschenrechtsanwältin"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%