Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

International USA und Nordkorea treffen sich zu Atomgesprächen in Stockholm

Die Länder verhandeln über eine atomare Abrüstung Nordkoreas. Die Zusammenkunft in Schweden wurde nun offiziell durch die Außenministerin bestätigt.
Update: 05.10.2019 - 13:23 Uhr Kommentieren
Die beiden Staatsoberhäupter einigten sich bei ihrem letzten Treffen auf weitere Gespräche. Quelle: AFP
Kim Jong Un (links) und Donald Trump

Die beiden Staatsoberhäupter einigten sich bei ihrem letzten Treffen auf weitere Gespräche.

(Foto: AFP)

Stockholm Die USA und Nordkorea nehmen an diesem Wochenende in Stockholm ihre Atomgespräche wieder auf. Unterhändler beider Staaten landeten in den vergangenen Tagen in der Stadt, wie mehrere schwedische Medien berichteten. Der schwedische Diplomat Kent Härstedt soll demnach als Vermittler auftreten.

Am Samstagmittag bestätigte die schwedische Außenministerin Ann Linde das Treffen via Twitter. Dort schrieb sie, es sei ermutigend, dass sich Delegationen der beiden Länder momentan in Schweden befänden, um Gespräche auf Arbeitsebene zu führen. Dialog sei notwendig, um eine Entnuklearisierung und eine friedliche Lösung zu erreichen.

Schweden spielt eine wichtige Rolle im Verhältnis zwischen den beiden Ländern, weil es im Gegensatz zu den USA offizielle diplomatische Verbindungen zu Nordkorea pflegt. Im Januar hatte es in Vorbereitung einer Zusammenkunft zwischen US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un bereits ein Treffen in Schweden gegeben. Die USA hoffen, dass die Wiederaufnahme der Gespräche mit Pjöngjang zu einer atomaren Abrüstung in Nordkorea führen kann.

Nordkorea hatte am Mittwoch nach eigenen Angaben eine neuartige U-Boot-Rakete (SLBM) vom Typ Pukguksong-3 getestet. Das international abgeschottete Land wollte damit Experten zufolge vor den Atomgesprächen Stärke demonstrieren.

US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hatten Ende Juni bei einem Treffen an der innerkoreanischen Grenze Verhandlungen auf Arbeitsebene vereinbart. Im Februar war ein Gipfeltreffen der beiden in Vietnam gescheitert. Beide konnten sich in der zentralen Frage der atomaren Abrüstung nicht einigen.

Mehr: Die Gespräche zwischen den USA und Nordkorea sind noch nicht weit genug für einen Besuch, sagt US-Präsident Donald Trump. Doch zu einem späteren Zeitpunkt sei dies durchaus wieder möglich.

  • dpa
Startseite

Mehr zu: International - USA und Nordkorea treffen sich zu Atomgesprächen in Stockholm

0 Kommentare zu "International: USA und Nordkorea treffen sich zu Atomgesprächen in Stockholm"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.