Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Interview mit Ifo-Chef Clemens Fuest „Unser Wohlstand ist in Gefahr“

Der Ifo-Chef sieht die schwerste Krise des internationalen Handelssystems seit Jahrzehnten und warnt vor den fatalen Folgen für Deutschland.
„Die EU sollte stärker mit einer Stimme sprechen.“ Quelle: dpa
Clemens Fuest

„Die EU sollte stärker mit einer Stimme sprechen.“

(Foto: dpa)

DüsseldorfAufgeschoben ist nicht aufgehoben – US-Präsident Donald Trump hat der EU einen weiteren Monat Luft verschafft, die angekündigten Strafzölle auf Stahl und Aluminium zu verhindern. Clemens Fuest hält die bisherige Verhandlungstaktik der EU für ungeschickt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Brexit 2019

Mehr zu: Interview mit Ifo-Chef Clemens Fuest - „Unser Wohlstand ist in Gefahr“