Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Interview mit Jürgen Heraeus und Carsten Kratz „Wir müssen die Menschen mitnehmen”

Die beiden Manager sind die derzeit wichtigsten Repräsentanten der globalen Wirtschaft. Sie sprechen vor der B20-Konferenz über die Politik von Donald Trump, die Kritik an der Globalisierung und die Flüchtlingskrise.
„Freier Handel liegt auch im Interesse der USA.“ Quelle: Bert Bostelmann für Handelsblatt
Carsten Kratz und Jürgen Heraeus (v.l.)

„Freier Handel liegt auch im Interesse der USA.“

(Foto: Bert Bostelmann für Handelsblatt)

Berlin Einen Termin mit Jürgen Heraeus und Carsten Kratz zu finden ist schwierig in diesen Tagen. Der Aufsichtsratschef der Heraeus-Holding und der Deutschland-Chef der Unternehmensberatung BCG bereiten den B20-Gipfel vor, ein Treffen von 2500 Wirtschaftsvertretern aus den 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländern der Welt (G20). Es klappt dann doch noch – per Videoschalte.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Interview mit Jürgen Heraeus und Carsten Kratz - „Wir müssen die Menschen mitnehmen”

Serviceangebote