Datenzentrum im Untergrund

Frankreich will Firmen aus sensiblen Branchen besser vor Übernahmen schützen.

(Foto: AFP/Getty Images)

Investitionskontrolle in Frankreich Neuer Schutz gegen Plünderer

Präsident Emmanuel Macron und sein Wirtschaftsminister Bruno Le Maire wollen den Schutz der heimischen Unternehmen vor ausländischen Investoren ausbauen und Sanktionen verschärfen. Im Fokus steht vor allem China.

ParisIn Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron steckt ein kleiner Franz Josef Strauß. Der hatte die erfolgreiche CSU-Wirtschaftspolitik mal in die Worte gefasst: „Liberal samma scho, aber blöd samma net.“ Zumindest was ausländische Investitionen angeht, nimmt Macron eine Anleihe bei Strauß: Er will liberal sein, sich aber nicht das Fell über die Ohren ziehen lassen. Deshalb hat er seinen Wirtschaftsminister Bruno Le Maire beauftragt, die Kontrolle ausländischer Investitionen auszuweiten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Investitionskontrolle in Frankreich - Neuer Schutz gegen Plünderer

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%