Iran Politiker äußert sich zur Atombombe

Ein iranischer Abgeordneter hat eingeräumt, dass der Golfstaat die Fähigkeiten zum Bau einer Atombombe besitzt. Es ist das erste Mal, dass sich die oberste Führung dazu bekennt.
18 Kommentare
Irans Präsident Ahmadinejad: Das Land besitzt offenbar die Fähigkeiten zum Bau einer Atombombe. Quelle: dapd

Irans Präsident Ahmadinejad: Das Land besitzt offenbar die Fähigkeiten zum Bau einer Atombombe.

(Foto: dapd)

TeheranErstmals ist von iranischer Seite die Fähigkeit zum Bau einer Atombombe eingeräumt worden. Der prominente Abgeordnete Gholamreza Mesbahi Moghadam sagte dem Nachrichtenportal des Parlaments, der Iran habe die Kenntnisse und die wissenschaftlichen Fähigkeiten zum Bau einer Atombombe. Das Land könne mit Leichtigkeit das für den Atombombenbau notwendige hochangereicherte Uran produzieren. Aber es sei nicht die Politik Teherans, diesen Pfad einzuschlagen, zitierte ihn die Seite icana.ir aus einem Interview am Freitagabend.

Moghadams Äußerungen spiegeln nicht notwendigerweise die Sichtweise der iranischen Regierung wider. Allerdings ist es das erste Mal, dass ein prominenter iranischer Politiker öffentlich die Fähigkeiten des Irans zum Bau einer Atombombe einräumte. Die westlichen Nationen verdächtigen den Iran, ein geheimes Programm zum Bau von Atomwaffen zu betreiben.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

18 Kommentare zu "Iran: Politiker räumt Fähigkeit zum Atombomben-Bau ein"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Ich glaube, dies erübrigt jedes weitere Kommentar bzgl. der Absichten der betroffenen Parteien:
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article106163929/Ein-Koran-in-jedem-deutschen-Haushalt.html

  • Es ist ja nun wirklich keine Überraschung, dass ein technologisch hochentwickeltes Land wie Iran weiß, wie man eine Atombombe baut. Dass es allerdings das Material dazu nicht hat, weiß die IAEA, die das Atomprogramm Irans unter voller Kontrolle hat. Iran kommt seinen Verpflichtungen nach - mehr muss es nicht.Wenn es angeboten hat, darüber hinauszugehen, hat ihm das auch nichts genutzt: http://irananders.de/home/news/article/iran-die-iaea-und-die-aktuellen-anschuldigungen.html. Nach meiner Meinung geht es überhaupt nicht um Irans Atomprogramm, sondern um US-Hegemonialstreben. Während Israel sich so verrannt hat mit seiner Apartheid- und Landraubpolitik die einen Frieden mit den Palästinensern unmöglich macht, dass es gerne mit dem Finger auf Iran zeigt, um davon abzulenken. Darum können die Iraner auch machen was sie wollen, es wird nie genug sein.

  • ++++ Beitrag von der Redaktion gelöscht +++

  • @Poldi 0824
    1) Wussten Sie, dass von den 8 Mio. Israelis ca. 20% Moslems sind, die ihre Religion frei ausüben können und niemals ihre israelische Staatsangehörigkeit abgeben würden, einfach weil sie anständig und frei leben?

    2) Was verstehen Sie unter Völkermord an den Palestinensern? Palästina als Staat gab es nie. Dieses Gebiet stand unter der Herrschaft der Griechen, der Juden, der Römer, der Araber, der Osmanen und schließlich der Briten. Sie verwechseln vielleicht Völkermord und Bekämpfung von islamistischem Terrorismus. Hizbollah und Hamas sind keine Opfer, sie sind die wahren Täter.

    Interessanterweise kritisieren viele die Bekämpfung von islamistischem Terrorismus in Israel und nennen dies "Völkermord". Wie nennen Sie die schleichende kulturelle Invasion von salafistischen Organisationen in Europa, die unsere europäische Kultur ablehnen und Attentaten wie in Toulouse führen? Die islamistischen Bewegungen haben sich als Ziel gegeben, Israel zu vernichten und den Islam in Europa durchzusetzen, wenn es sein muss sogar mit Gewalt. Erkennen Sie Ihre Partner und Ihre Feinde. Die Israelis sind keine Bedrohung für Europa und auch nicht für die Moslems. Die Islamisten sind die Bedrohung. Und ich weise bewusst darauf hin, dass die Islamisten eine Minderheit unter den Moslems darstellen. Die "moderaten" Moslems wollen wie wir einfach in Frieden leben.

  • @ a. w.

    Trotzdem leider nur 6+ (mit Rücksicht auf die Eltern)

    Weil:

    THEMA VERFEHLT

    Hier geht es auch nicht um den Völkermord an den Palestinensern durch den Staat Israel.

    Schönen Abend noch.

  • Wer ist nun daran Schuld? Sicherlich die Beschwichtigungspolitik wie beim dritten Reich mit dem Hitler. Jetzt kann herr Grass vielleicht die Welt noch retten!

  • @ a.w.
    Ihre Verse ist viel schöner und viel subtiler als die von Grass.

  • daß diese MordsMullahs die Menschen arg quälen -
    davon sollte Dichter Grass uns erzählen
    ein nicht wahrgenommenes anklagendes Jammern
    schreit aus iranischen Folterkammern
    .
    die Farbe der Freiheit und Hoffnung ist Grün
    doch diese ist schon zu lang am Fliehn`
    das Volk ist auf Folterbänke gebunden
    den Körper , die Seele , den Geist arg geschunden
    .
    das Recht so zu schreiben wie Du hier , Herr Grass
    macht das im Iran genauso viel SpaSS ?
    mundtot , zensiert , verfolgt und gemordet
    zu Iran hat sich Herr Grass uns noch nicht zugeordnet
    .
    Und dieses Entsetzen werf´ich vor Dich hin
    Da macht Dein Gestammel für mich keinen Sinn


  • @Baluba: Sie haben sehr überzeugende Argumente!

  • 07.04.2012, 16:10 Uhr @ MMM
    So ist es !!!
    Und da der Iran die Hamas,Hisbollah ,die Muslimbrüder und andere radikal Islamische Gruppen nicht nur Militärisch unterstützt, ist die Bedrohung die von den Persern ausgeht sehr viel akuter als man in Deutschland anerkennen will !

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%