Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Iran USA wollen Revolutionsgarde wohl als Terrororganisation einstufen – Iran kontert

Die USA will den militärischen Arm des iranischen Regimes offenbar als Terrororganisation einstufen. Eine Antwort aus Teheran folgte so gleich.
Kommentieren
Die Revolutionsgarde wurde für den Machterhalt des Regimes gegründet. Quelle: AFP
Revolutionsgarde

Die Revolutionsgarde wurde für den Machterhalt des Regimes gegründet.

(Foto: AFP)

WashingtonDie USA wollen nach Informationen von Regierungsvertretern die iranischen Revolutionsgarden als ausländische Terrororganisation einstufen. Die offizielle Entscheidung der Regierung in Washington könnte bereits am Montag bekanntgegeben werden, sagten die drei Regierungsvertreter am Freitag. Die iranischen Revolutionsgarden sind ein mächtiger militärischer Arm Teherans, der für den Machterhalt des Regimes gegründet wurde. Das Außenministerium und das Weiße Haus lehnten einen Kommentar dazu ab.

Am Dienstag hatte ein Regierungsvertreter gesagt, dass Washington zusätzliche Sanktionsmaßnahmen gegen den Iran erwäge. Die Regierung hoffe, diese in den kommenden Wochen ergreifen zu können, wenn sich der Ausstieg der USA aus dem internationalen Atomabkommen jähre. Im Mai vergangenen Jahres war das Land aus der Vereinbarung ausgestiegen. Die Regierung in Washington setzte daraufhin ihre Sanktionen gegen den Iran wieder in Kraft.

Die Entscheidung könnte möglicherweise bereits schon am Montag vom US-Außenministerium bekannt gegeben werden, sagten die Beamten. Erst am Dienstag hatte die US-Regierung angekündigt, zusätzliche Sanktionsmaßnahmen gegen den Iran zu erwägen.

Der Iran erwägt nun seinerseits das US-Militär auf seine Terrorliste zu setzen, sollten die Amerikaner ihr Vorhaben umsetzen. „Wenn die Revolutionsgarden auf Amerikas Liste der terroristischen Gruppen gesetzt werden, werden wir das Militär dieses Landes auf die schwarze Terrorliste setzen“, teilte der Leiter des nationalen Sicherheitsausschusses, Heshmatollah Falahatpisheh, auf Twitter mit.

Brexit 2019
  • rtr
Startseite

Mehr zu: Iran - USA wollen Revolutionsgarde wohl als Terrororganisation einstufen – Iran kontert

0 Kommentare zu "Iran: USA wollen Revolutionsgarde wohl als Terrororganisation einstufen – Iran kontert"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.