Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Italien Conte verliert erste Abstimmung mit neuer Regierung

Das italienische Parlament hat einen Haftantrag gegen einen Politiker der Forza Italia mit Mehrheit abgelehnt. Für die Regierung ist es die erste Pleite.
19.09.2019 - 11:14 Uhr Kommentieren
Es ist kein einfacher Start für den italienischen Ministerpräsidenten. Die neue Regierung hat ihre erste Abstimmung verloren. Quelle: Reuters
Giuseppe Conte

Es ist kein einfacher Start für den italienischen Ministerpräsidenten. Die neue Regierung hat ihre erste Abstimmung verloren.

(Foto: Reuters)

Rom Die neue italienische Mitte-Links-Regierung hat im Abgeordnetenhaus ihre erste Abstimmungsniederlage erlitten. Dabei ging es um die Immunität eines Abgeordneten der Mitte-Rechts-Partei Forza Italia des früheren Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi, wie italienische Medien am Donnerstag berichteten. Der Haftantrag der Mailänder Staatsanwaltschaft gegen den der Korruption verdächtigten Parlamentarier Diego Sozzani sei am Mittwoch in geheimer Wahl mit 309 gegen 235 Stimmen abgelehnt worden.

„Conte 2 fängt ja gut an, erstes k.o.“, titelte am Donnerstag die Zeitung „La Repubblica“. Die neue Regierung aus populistischer Fünf-Sterne-Bewegung und sozialdemokratischer PD war Anfang September vereidigt worden. Der parteilose Ministerpräsident Giuseppe Conte hatte auch schon die vorherige Regierung aus Fünf Sternen und rechter Lega geführt. Am Dienstag verkündete der frühere Ministerpräsident Matteo Renzi seine Trennung von der PD und die Gründung einer neuen politischen Gruppe namens Italia viva (Lebendiges Italien). Er versicherte aber, die Regierung Conte weiter unterstützen zu wollen.

Mehr: Italiens neue, nach unten korrigierte Prognosen stellen den Rahmen für den Haushalt dar, der Italien im Oktober der EU-Kommission präsentieren muss.

  • dpa
Startseite
0 Kommentare zu "Italien: Conte verliert erste Abstimmung mit neuer Regierung"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%