Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Italien Unicredito-Chef wünscht sich Regierungswechsel

Unicredit-Chef Alessandro Profumo setzt in Italien auf den Sieg der Opposition unter der Führung von Romano Prodi. Damit reiht sich der Unicredit-Chef in die Reihe der Wirtschaftsgrößen ein, die bei den bevorstehenden Wahlen auf einen Wechsel an der Regierung hoffen.

MAILAND. Paradoxerweise wird eher eine ein Mitte-Links-Bündnis die Reformen und die Privatisierung durchsetze, sagte Profumo im Gespräch mit dem Handelsblatt (Montagsausgabe). Der amtierende Regierungschef Silvio Berlusconi hatte erst jüngst mit seinen Attacken auf den Industrieverband Confindustria für Aufregung gesorgt. Den Tods-Chef Diego della Valle griff er dabei persönlich an.

Startseite
Serviceangebote