Italiens Wirtschaftsminister Padoan „Die Wahlversprechen wuchern“

Italiens Wirtschafts- und Finanzminister Pier Carlo Padoan ist besorgt um die Reformpolitik – und will die in den vergangenen Jahren geleistete Arbeit verteidigen. Er sieht das Land wirtschaftlich auf einem guten Weg.
„Es ist wichtig, dass wir uns an den Wachstumszyklus angehängt haben.“ Quelle: Reuters
Pier Carlo Padoan

„Es ist wichtig, dass wir uns an den Wachstumszyklus angehängt haben.“

(Foto: Reuters)

RomDas Wachstum verstetigt sich und damit die positiven Effekte der Reformen, die ihre Zeit brauchen, meint der parteilose Ökonom, der bei den Wahlen im März wieder kandidiert.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Italiens Wirtschaftsminister Padoan - „Die Wahlversprechen wuchern“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%