Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Jacob Zuma

Dem ehemaligen südafrikanischen Präsidenten wird „unverhohlene Vetternwirtschaft“ vorgeworfen.

(Foto: Reuters)

Jacob Zuma Südafrikas Ex-Präsident will Musikalbum aufnehmen – und bringt so seine Gegner in Rage

Der umstrittene Ex-Präsident Jacob Zuma nimmt jetzt ein Musikalbum auf. Die Opposition in Südafrika beklagt „unverhohlene Vetternwirtschaft“.
Kommentieren

KapstadtKaum einer singt und tanzt auf politischen Veranstaltungen mit so viel Hingabe wie Südafrikas früherer Präsident Jacob Zuma. Besonders beliebt bei seinen Fans ist der Song „Bring me my machine gun“, der bei keinem Auftritt des 76-Jährigen fehlt – und der seine oft dürren politischen Reden überdeckt.

Ebenjenes Lied und eine Reihe weiterer aus dem Widerstandskampf gegen die Apartheid will der vor fast einem Jahr wegen zahlloser Korruptionsvorwürfe geschasste Zuma nun für die Nachwelt aufnehmen. Auf Kosten der Kulturabteilung seines Afrikanischen Nationalkongresses in der Küstenstadt Durban, wo Zuma noch immer viele Anhänger hat.

Die Opposition am Kap geißelt das Projekt als weiteres Beispiel für „unverhohlene Vetternwirtschaft“, weil staatliche Gelder verschwendet würden, um den aufwendigen Lebensstil des Politikers Zuma zu finanzieren.

Der bekennende Polygamist und Vater von mindestens 22 Kindern steht seit seiner Entmachtung gehörig unter Druck: Kürzlich hatte ein Richter entschieden, dass Zuma für seine bislang vom Staat bezahlten, hohen Prozesskosten selbst aufkommen müsse. Als Staatschef hatte er jahrelang alle Vorwürfe mit den teuersten Anwälten pariert. Und konnte sich trotz erdrückender Beweislast fast neun Jahre lang im Amt halten.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite

0 Kommentare zu "Jacob Zuma: Südafrikas Ex-Präsident will Musikalbum aufnehmen – und bringt so seine Gegner in Rage"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.