Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
In den USA droht – was Marihuana angeht – eine rechtliche Grauzone. Dem Verbot auf Bundesebene stehen die liberaleren Gesetze in eigenen US-Staaten entgegen. Staatsanwälte dürfte das in die Bredouille bringen.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Herr Maidan, es geht um den Anbau, Vertrieb und um Aktienkurse. Das Canada und Australien nicht zu den USA gehören, weiß ein Kleinkind also auch Sie, wenn ich auch vor Ihren Kommentar Zweifel hatte. Also Herr Maidan zuerst den Artikel lesen, verstehen und dann den Kommentar schreiben. Ich hoffe Sie können sich aus ihren Gefängnis befreien, denn jeder Ihrer Art sitzt im Eigenen.

  • Meines Wissens nach gehören Australien und Kanada noch nicht zu den Vereinigten Staaten von Amerika. Vielleicht glaubt ein beseelter Trump-Anhänger wie Sie das, herr Spiegel. Oder Sie wollten mit diesem Quatschbeitrag nur ihre Quote an täglichen Postings erfüllen.

    Zu Thema Drogenbesitz fällt mir nur Trumps Auftritt bei der TV-Debatte ein, wo er ständig schniefte, fahrig gestikulierte und in einem Anfall von Größenwahn Hillary Clinton als unter Drogen stehend beschuldigte. Alle Beobachter waren sich einig, dass dies eindeutige Anzeichen von Kokain-Konsum waren. Trump ist eine Koks-Nase.

  • Der Damm in den USA ist gebrochen, Australien wird auch die Hasch Gesetzte lockern, Canada ist ohnehin dabei. Ich bin gespannt ob die US-Regierung gegen eigene Staaten in dieser Sache vorgeht.

Mehr zu: Jeff Sessions - US-Regierung sagt legalem Marihuana den Kampf an