Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kabul Angriff auf deutschen Botschaftskonvoi

Auf einen Autokonvoi der deutschen Botschaft in Kabul in Afghanistan ist ein Anschlag verübt worden. Der Angriff, bei dem niemand verletzt wurde, ereignete sich bereits am Samstag, wurde aber erst am Freitag bekannt.

HB BERLIN. Der Sprecher des Auswärtigen Amts, Jens Plötner, wollte am Freitag in Berlin aus Sicherheitsgründen nicht sagen, wie und womit der Angriff ausgeführt wurde. Einer der Wagen sei ausgebrannt, alle Insassen der Autos hätten aber unversehrt die deutsche Botschaft erreicht.

Zu der Kolonne gehörten demnach auch Fahrzeuge eines Krankenhauses. Der Sprecher des Verteidigungsministerium, Thomas Raabe, sagte, für die Bundeswehr in Afghanistan ändere sich momentan wenig, weil bereits die höchsten Sicherheitsstandards gelten. „Die Lage ist weiterhin nicht ruhig und nicht stabil“, sagte er. Die Truppe sei weiter sehr aufmerksam; Patrouillen würden nur in gepanzerten Fahrzeugen absolviert.

Startseite
Serviceangebote