Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kampf gegen die IS Macron will Syrische Demokratische Kräfte weiter unterstützen

Frankreich kämpft in der Internationalen Koalition gegen den IS im Nahen Osten und hat nun den Syrischen Demokratischen Kräften weitere Unterstützung zugesagt.
Kommentieren
Paris setzt nach offiziell nicht bestätigten Berichten auch Hunderte Soldaten aus Spezialeinheiten in Syrien ein. Quelle: AFP
Emmanuel Macron

Paris setzt nach offiziell nicht bestätigten Berichten auch Hunderte Soldaten aus Spezialeinheiten in Syrien ein.

(Foto: AFP)

ParisFrankreich will die von Kurden angeführten Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) weiter im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) unterstützen. Das versicherte Staatschef Emmanuel Macron bei einem Besuch von SDF-Vertretern in Paris, wie der Élyséepalast am Freitag mitteilte. Macron hob auch die Rolle der SDF hervor bei der Befreiung des syrischen Orts Baghus, der als letzte Bastion des IS in dem Land galt.

Frankreich kämpft in der Internationalen Koalition gegen den IS im Nahen Osten. In Syrien setzt Paris nach offiziell nicht bestätigten Berichten auch Hunderte Soldaten aus Spezialeinheiten ein. Frankreich wird seit Jahren von einem islamistischen Terrorwelle erschüttert. Bei Anschlägen im Land wurden rund 250 Menschen aus dem Leben gerissen.

Brexit 2019
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Kampf gegen die IS: Macron will Syrische Demokratische Kräfte weiter unterstützen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.