Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kampf gegen Inflation Venezuela streicht bei Preisen fünf Nullen

Um das wirtschaftlich schwache Land vor einer Hyperinflation zu retten, werden in Venezuela auf staatliche Anordnung die Preise verändert.
Kommentieren
Dem Internationalen Währungsfonds (IWF) zufolge schrumpfte die Wirtschaft des Landes 2017 um zwölf Prozent. Quelle: Reuters
Bolivar-Noten

Dem Internationalen Währungsfonds (IWF) zufolge schrumpfte die Wirtschaft des Landes 2017 um zwölf Prozent.

(Foto: Reuters)

ValenciaDas von einer schweren Wirtschaftskrise gebeutelte Venezuela streicht im Kampf gegen die Hyperinflation fünf Nullen bei den Preisen. Mit der neuen Regelung, die am Montag in Kraft trat, will Präsident Nicolas Maduro gegen die explodierende Teuerung vorgehen.

Kritiker hingegen sehen dies eher als einen weiteren Schritt sozialistischer Politik, der das südamerikanische Land tiefer in die Krise drücken könnte. Mit der Preisänderung einher gehen eine Erhöhung des Mindestlohns um 3000 Prozent sowie Steueranhebungen, die die Staatseinnahmen stützen sollen. Zudem sollen Gehälter, Preise und der Wechselkurs des Landes an die staatlich unterstützte Kryptowährung Petro gekoppelt werden.

Präsident Maduro hatte in der Nacht zum Samstag im staatlichen Fernsehen umfassende Reformen angekündigt. „Ich will, dass sich das Land wieder erholt, und ich habe das Rezept dafür. Vertraut mir“, sagte er. Venezuela steckt in einer tiefen Rezession. Der Rückgang der Ölpreise hat zu einem Einbruch der Staatseinnahmen geführt.

Dem Internationalen Währungsfonds (IWF) zufolge schrumpfte die Wirtschaft des Landes 2017 um zwölf Prozent. Für dieses Jahr sagt der IWF eine Inflation von einer Million Prozent in Venezuela voraus. Die Opposition wirft Maduro den Aufbau einer Diktatur, Misswirtschaft und Korruption vor. Maduro zufolge ist Venzuela Opfer eines von den USA angezettelten Wirtschaftskrieges.

Brexit 2019
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Kampf gegen Inflation: Venezuela streicht bei Preisen fünf Nullen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote