Kampf um Aleppo Der Westen hält sich fein raus

Die Lage in Syrien ist derart verfahren, dass inzwischen klar ist: Der Konflikt wird militärisch entschieden. Die Amerikaner und Europäer aber haben sich entschieden, nur zuzuschauen. Eine Analyse.
Die Bewohner der Stadt sind im Netz der großen Weltpolitik gefangen. Quelle: Reuters
Rauch über Aleppo

Die Bewohner der Stadt sind im Netz der großen Weltpolitik gefangen.

(Foto: Reuters)

Nicht einmal drei Stunden lang dürfen die Waffen in Aleppo ruhen. Die am Mittwoch vom russischen Militär ankündigte tägliche kurze Feuerpause, um die Bevölkerung der belagerten und geteilten syrischen Stadt zu versorgen, wurde gleich am ersten Tag gebrochen. 1,5 Millionen Menschen sind ohne Strom und sauberes Trinkwasser inmitten einer Hitzewelle, darunter mangelernährte kleine Kinder. Sie brauchen Nahrungsmittel und Treibstoff für Generatoren, die unter anderem frisches Wasser aus den Brunnen pumpen. Und sie brauchen sie dringend.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Kampf um Aleppo - Der Westen hält sich fein raus

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%