Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kanzlerin in AthenSo protestieren die Griechen gegen den Merkel-Besuch

Athen steht Kopf: 7000 Polizisten sichern die Straßen, 30 000 Menschen demonstrieren gegen den Besuch der deutschen Kanzlerin Angela Merkel - zum Teil mit heftigen Plakaten.

  • 19

    19 Kommentare zu "Kanzlerin in Athen: So protestieren die Griechen gegen den Merkel-Besuch"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Nikos, efcharisto poly. Noch kurz bemerkt, das ein Grossteil der Gestern protestierenden und Deutschland diffamierenden Griechen ebensolche Gewerkschafter sind, die bewusst geholfen haben Hellas zu zerstoeren bzw von den Gewerkschaften instrumentalisierte Mitlaeufer.

    • -> Euro Deli

      http://central.banktunnel.eu/20120910-euro-dali.jpg

      helaba/22nd!

    • Und der Euro soll Völker verbinden? Die gefährlichste Lüge seit 1933.

    • Für ein Wirtschaftsforum ist dieser Kommentarbereich hochnotpeinlich.
      Ich meine, daß hier Kultur und Geschichte eher als böhmische Dörfer gelten, mag man ja noch hingehen lassen, aber die radikale Naivität, mit der für den Euro geworben wird und eine Ossifrau ohne volkswirtschaftliche Bildung, da kannste dich nur noch wundern?

      Bei so viel Einfachheit wird auch klar, warum das Balkendiagramm das Gehirn besetzt hat.

      Na ja, die dümmsten Kälber ...







    • Kaum zu glauben, wie verlogen die Griechen die Tatsachen verdrehen. Kaum zu fassen, dass Merkel und damit Deutschland jetzt für das Chaos verantwortlich gemacht werden. Es verschlägt mir die Sprache, wenn ich sehe, wie per Nazi-Symbole etc. Hass gesäht wird, um Merkel und uns Deutsche einzuschüchtern. Über die Verlogenheit der griechischen Politik der letzten 2-3 Jahre brauch ich hier wohl keine Worte mehr verschwenden...

      Griechenland zeigt wieder einmal, dass es nicht europa-tauglich ist. Mein Fazit: Nie wieder Griechenland-Urlaub!!!

      P.S.: Die Griechen werden noch 1 Jahr im Euro-Raum gehalten, bis Spanien und Portugal wieder stabilisiert sind. Das wird seit Wochen in Brüssel hinter vorgehaltener Hand kolportiert. Sobald das geschehen ist, fliegen die Ärsche raus!

    • Meine Landsleute, die das inszeniert haben sind genauso "intelligent" wie manch Forist. 30000 Menschen in einer 5 Mio Stadt in einem 10 Mio Land.....Das ist keine Hausnummer. Dennoch macht es die Bilder nicht schöner. Persönlich schäme ich mich für so etwas, das meine ich im Ernst. Wenn ein Europäer den anderen besucht und dafür 7.000 Polizisten notwendig sind, dann sind wir alle definitiv auf dem falschen Weg. Peinlich für uns Griechen und besorgniserregend für alle.

    • Hoffentlich sperrt unsere Bundeskanzlerin endlich die Ohren auf und hört auf des Volkes Stimme in Griechenland.

      Es ist doch wohl eindeutig, was die Griechen wollen. Sie wollen Merkel nicht.
      Also, verehrte Frau Bundeskanzlerin, erfüllen Sie ihnen den Wunsch.

      Sagen Sie N E I N zu weiterem Geld für Griechenland.

      Die Griechen wollen das so, also erfüllen Sie ihnen ihren so dringenden Wunsch.
      Die deutschen Staatsbürger werden Ihnen das danken.

      Das nach Griechenland geflossene Geld ist sowieso weg.

      Und für andere Länder dürfte dies ein unmissverständliches Signal sein.



    • Peanuts: doch lieber wieder eine NaTzIONALE Finanzpolitik!

      http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/a-merkel_28968511-1349787729-4-26624512/6,w=658,c=0.bild.jpeg


    • Für Schäuble installieren wir jetzte an der EZB einen optisch/akustischen Kreditrahmenüberziehungsalarm.

      Sonst muß ich für die Staatsverschuldung wieder mit Barzahlungen aus meinem DISPO bürgern oder mich als StaatsbBÜRGERr in Unifrom den Panzern der russischen Rentenkassen-GRUNDSCHULD-Geldeintreiber (Moskau inkasso) in den Weg werfen.

      http://www.ariva.de/moskau_inkasso_a477254

      Wo wir gerade dabei sind ... hat noch irgendein Ausland offene ReperatURzahlungen / Forderungen! Sind die Rechnungen für Zentrifugen die wirr zur Urananreicherung an den Iran geliefert haben inzwischen bezahlt?

    • Ich würde den Griechischen Botschafter ins Kanzleramt antreten lassen wenn das Menschenmassen sind, die da gegen Deutschland protestieren und zudem die Zahlungen stoppen. Wer die Hand schlägt, die einem hilft, verdient die Hilfe nicht. Und wenn sich die griech. Regierung dafür nicht entschuldigt, haben die was grunds. nicht verstanden. Was wäre wohl hier los, wenn wir griech. Fahnen verbrennen würden....

    Alle Kommentare lesen