Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kapitalregeln Basel kritisiert Brüssel

Der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht ist mit der Umsetzung der Kapitalregeln durch die Europäische Union unzufrieden. Die Gesetze seien mangelbehaftet, vor allem die Ausnahmeregelungen stören die Aufseher.
Kommentieren
Die EU-Kommission muss harte Kritik aus Basel einstecken. Quelle: ap

Die EU-Kommission muss harte Kritik aus Basel einstecken.

(Foto: ap)

Die Finanzaufseher beim Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht haben die Europäische Union (EU) für eine unzureichende Umsetzung der Kapitalregeln nach Basel III gerügt.

Die Gesetzgebung für die international geltenden Standards sei in wesentlichen Aspekten nicht konform mit den Vorgaben, womit die EU in einer Prüfung der Bankenaufseher mit der bislang niedrigsten Bewertung eingestuft wurde. Das geht aus einem Bericht hervor, der am Freitag auf der Webseite des Gremiums abrufbar war.

Mängelbehaftet seien die EU-Gesetze im Hinblick auf „das Exposure bei kleinen und mittelständischen Betriebe, Unternehmen und Staaten”, sowie auf die Ausnahmeregelungen bei der Behandlung des Derivatehandels.

Zugleich war auch ein Bericht über die Prüfung der Umsetzung in den USA vorgelegt worden, die vom Baseler Ausschuss mit der Einstufung “weitgehend konform” benotet wurden. Derzeit wird eine Serie von Studien über die Umsetzung der Regeln verfasst. Es handelt sich um eine Reaktion auf die eher uneinheitlichen Umsetzung des letzten Regelwerks, bekannt als Basel II. Auch Studien über Kanada, Australien, Brasilien, China, die Schweiz, Singapur und Japan ergaben das Ergebnis “weitgehend konform”.

Diese jüngsten Bankenregeln verdreifachen bei international tätigen Banken den Mindestanteil des harten Kernkapitals auf mindestens sieben Prozent der risikogewichteten Aktiva. Verschärft wird überdies die Berechnungsmethode für potenzielle Ausfälle bei Investments.

Brexit 2019
  • Bloomberg
Startseite

0 Kommentare zu "Kapitalregeln: Basel kritisiert Brüssel"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.