Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Keine Opfer unter den US-Soldaten US-Soldaten töten elf irakische Freischärler

US-Soldaten haben nach eigenen Angaben in der irakischen Stadt Samarra elf irakische Freischärler getötet. Die Iraker wollten die US-Truppen offenbar in einen Hinterhalt locken, teilte die US-Armee am Dienstag mit.

HB BAGDAD. Opfer unter den US-Soldaten habe es nicht gegeben. Bei den Rebellen habe es sich um Anhänger des gestürzten irakischen Ex-Präsidenten Saddam Hussein gehandelt, der am Samstag von US-Truppen gefangen genommen worden war.

Ende vergangenen Monats hatten US-Soldaten in der 100 Kilometer nördlich von Bagdad gelegenen Stadt nach eigenen Angaben 54 Rebellen getötet. Die Zahl der Todesopfer war von Irakern jedoch in Frage gestellt worden.

Brexit 2019
Startseite