Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

„Keine verzerrende Handelspolitik“ Schäuble weist US-Kritik an Leistungsüberschuss zurück

Das Bundesfinanzministerium verteidigt die deutsche Exportstärke gegen die Kritik von Donald Trump. Zugleich warnt das Ministerium vor einem transatlantischen Handelskonflikt.
09.02.2017 - 19:36 Uhr
Der Bundesfinanzminister warnt die USA vor den Folgen einer protektionistischen Handelspolitik. Quelle: AFP
Wolfgang Schäuble

Der Bundesfinanzminister warnt die USA vor den Folgen einer protektionistischen Handelspolitik.

(Foto: AFP)

Berlin Das Bundesfinanzministerium weist die Kritik der US-Regierung an Deutschlands hohem Leistungsbilanzüberschuss entschieden zurück. Ein Land „dafür zu beschuldigen, dass es von einem wettbewerbsfähigen Unternehmenssektor profitiert, wäre bizarr“, heißt es in einem internen Vermerk des Bundesfinanzministeriums, der dem Handelsblatt exklusiv vorliegt. Deutschland betreibe „keine verzerrende Handelspolitik, die die Exporte der USA oder eines anderen Landes diskriminiert“. Aufrufe, die Politik müsse den Handelsüberschuss reduzieren, seien „fehlgeleitet, sowohl inhaltlich, als auch was den Adressaten angeht“.

In dem Papier warnt das Ministerium die USA eindringlich vor den Folgen einer protektionistischen Handelspolitik. „Transatlantische Handelskonflikte würden die deutsche Bevölkerung entfremden und extremen Parteien auf der linken und rechten Seite zu Gute kommen“, heißt es. „Sie wären im Interesse derer, die ein sozialistisches oder abgeschottetes Europa wollen und würden die deutsche Position als Anker für Stabilität in Europa schwächen.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: „Keine verzerrende Handelspolitik“ - Schäuble weist US-Kritik an Leistungsüberschuss zurück
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%