Klitschko-Forderung „Deutschland soll sich in der Ukraine einschalten“

Deutschland hat viel Einfluss in der Ukraine. Oppositionsführer Klitschko fordert deshalb, dass sich Regierung in Berlin in den Streit zwischen politischer Führung und Opposition einschaltet. Neue Proteste stehen bevor.
20 Kommentare
Oppositionsführer und Boxweltmeister Vitali Klitschko wünscht sich in der Ukraine mehr direkte Einflussnahme aus Berlin. Quelle: Reuters

Oppositionsführer und Boxweltmeister Vitali Klitschko wünscht sich in der Ukraine mehr direkte Einflussnahme aus Berlin.

(Foto: Reuters)

KiewIm Konflikt mit der ukrainischen Regierung über den Kurs des Landes setzt Oppositionsführer Vitali Klitschko auf deutsche Diplomatie. „Deutschlands Wort hat hier großes Gewicht“, sagte der Boxweltmeister in einem Interview des „Spiegel“. „Ich wäre froh, wenn sich die Bundesregierung als Vermittlerin einschalten würde.“

Schon der Besuch von Außenminister Guido Westerwelle sei sehr wichtig gewesen. Auch der Kontakt zu Kanzlerin Angela Merkel sei ermutigend. Russland hatte Westerwelle scharf kritisiert, der sich in Kiew unter anderem mit Demonstranten in Kiew getroffen hatte, die eine Annäherung des Landes an die EU statt nach Moskau fordern.

Klitschko warnte zudem vor einer Eskalation der wochenlangen Proteste gegen Präsident Viktor Janukowitsch von Seiten der Sicherheitskräfte. Sollte es zu einem Polizeieinsatz kommen, würde das „schlimme Folgen“ für das Land und für den Präsidenten haben. Für Sonntag hat die Opposition um Klitschko zu einer Großkundgebung aufgerufen.

Nach einem Gespräch von Anführern der Protestbewegung mit der Regierung am Freitag kritisierte Klitschko, Janukowitsch sei der Opposition kaum entgegengekommen. Dem „Spiegel“ sagte er: „Ich fürchte, dass ein Runder Tisch nur dazu dienen soll, uns mit leerem Gerede hinzuhalten.“

Proteste in Kiew
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Klitschko-Forderung - „Deutschland soll sich in der Ukraine einschalten“

20 Kommentare zu "Klitschko-Forderung: „Deutschland soll sich in der Ukraine einschalten“"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Wir haben auf den Hinterhof Russlands überhaupt nichts zu suchen.
    Was erdreistet sich Deutschland eigentlich?
    Man wird immer mehr an Zeiten erinnert, die für die Welt nicht gut waren.
    Dieser Europa-Wahn unserer Politik muß endlich ein Ende haben

  • @Freidenker

    ..IST EIN ZUFALL??!! Un die Zunahme der Nazisaufmärsche?!!...

    Wo gibt es Naziaufmärsche? Wo wohnen Sie? In Deutschland?

    Verstehen Sie unter einem "Aufmarsch" die 33 Leutchen, die dann meistens mit dunklen oder schwarzen Hemden oder Jacken eine vorher festgelegte Route ablaufen dürfen?

  • Fortsetzung:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Nationalsozialistische_Europapl%C3%A4ne

    Das Ziel im Osten war die Etablierung eines deutschen Herrenvolks und versklavter „Untermenschen“. Man wollte auch „rassisch wertvolles Menschenmaterial“ aus diesen Gebieten „abschöpfen“, d. h. ins Reich eingliedern und dafür „Schmarotzer“ und „Herumlungerer“ aus dem Altreich in den Osten deportieren.[13] Ralph Giordano beschreibt das Ziel der Nationalsozialisten, durch massenhafte Sterilisationen, Vernichtung durch Arbeit, Massenmord und Vertreibung der einheimischen Bevölkerung ein „slawenfreies Osteuropa“ zu schaffen.[11]

    Ganz so krass wird die Elite nicht mehr vorgehen können. Heute hat man das anders, moderner verpackt. Nur noch Studierte aus gutem, fiskalstarkem Elternhaus sollen Kinder bekommen und gute Arbeitsplätze dazu. Der Rest wird als Untertan gehalten und mittels Hartz 4 und prekärer Arbeit versklavt und "terrorisiert"!! Fiskalschwache haben keine Möglichkeit mehr zum Aufstieg!! Während die Medien allerlei Ablenkung betreiben, wird im Hintergrund der totale STAAT (EUROPA) errichtet! Snowden ist wie vieles Ablenkung! Wenn die CIA wollte, hätten man diesen Mann schon längst umgelegt!!

    Die Deutschen Industriellen, das Kapital haben unter Kohl die Schaffung eines Deutschen EUROPAS WIEDER eingeführt! Ein Europa der Faschisten und Rassenbefürworter!

    Die Wahrheit wird aber nur zu gerne von den Menschen ausgeblendet udn negiert. Nichts NEUES VOM DEUTSCHEN MICHEL. DAS WIRD KEIN GUTES ENDE FÜR VIELE NEHMEN UND ES WIRD BLUT FLIESSEN!! Dazu braucht man nicht einmal einen Krieg. Man lässt Europas Völker verhungern und verelenden!! Natürlich alles unter dem Deckmantel der Krise und Globalisierung. Selten so über die Dummheit der Eliten, des Kapitals gelacht. Da diese doch so leicht zu durschauen sind. DIE DUMME MASSE DER DEUTSCHEN WILL WIEDER MIT BIS ZU IHREM EIGENEN UNTERGANG GEHEN. Dann soll sie....auch der dümmste Michel wird noch aufwachen. Auch wenn es zu spät sein wird.

  • Ach die Ukraine....ist doch ALLES NUR INSZENIERT!!

    Es geht um viel mehr!

    Wie war das noch mal mit dem DEUTSCHEN REICH UND DEM NORDDEUTSCHEN BUND?! Den Nazis?!

    http://de.wikipedia.org/wiki/Nationalsozialistische_Europapl%C3%A4ne

    Es gibt ein massives Bestreben der Nazis die Europäischen Pläne zu verwirklichen!! Oder glaubt einer im ernst, der Rechtsextreme Terror, der in der BRD ÜBER 10 JAHRE UNENDECKT BLEIBEN KONNTE; IST EIN ZUFALL??!! Un die Zunahme der Nazisaufmärsche?!!

    Es gibt massive Bestrebungen ein 2. NS Regime zu installieren. Was ja teilweise auch DANK UNSERER RASSISTISCHEN SPD mit Hartz 4 (stammt aus der NS-Zeit!) gelungen ist, zu installieren!! Und das ALLES UNTER DEM DECKMANTEL DER LÜGEN! Dem vortäuschen von Krisen usw.

    Leute, wacht doch mal auf! Ihr habt es immer noch nicht kapiert was in D vor sich geht! Nicht einmal die angeblich intellektuellen Journalisten wollen oder begreifen einfach nicht was in D geschieht!

    Den Industriellen, der Wirtschaft ist doch der Faschismus mit Zwangsarbeit, Billiglöhner und prekärer Arbeit willkommen! Leichter und besser kann man KEINEN PROFIT MACHEN!!

    Wer glaubt das die Nazis ausgestorben sind, ist verdummt! Zumal immer noch große NS-Organsiationen existieren! Und diese sich ihre Zöglinge per Studiumförderung auch noch ideologisch formen.

    Jeder gesunde Menschenverstand sagt einem, dass die Nazis nie aufgehört hatten zu EXISTIEREN!! Schon gar nicht in der BRD!!

    " In Mein Kampf hatte er noch einen Bund mit Italien und Großbritannien vorausgesehen, Frankreich sollte seiner Großmachtstellung beraubt werden. Danach würde er sich der Vergrößerung des Lebensraums im Osten zuwenden. In der Mitte Europas sollte ein Reich aller Deutschen – weit über die Grenzen von 1914 hinaus – entstehen."

    Und genau DAS verkörpert doch die EU!!! Wo der Adel, die Industrie längst wieder das SAGEN HABEN! Dazu muß man nur die Reichstumsforschung von Krysmanski lesen und wissen wer in der EU das SAGEN HAT bzw. wichtige Posten dort!

  • Demonstrationen hin oder her -- es fehlen in den Medien die Fakten, Zahlen.

    Es sind Fragen zu beantworten und dazu fehlt es an belastbaren Informationen :

    1. In welchem Zustand befindet sich die ukrainische Wirtschaft ? (Bitte Fakten, Zahlen)
    2. In welchem Zustand befinden sich die Finanzen der Ukraine ? (Bitte Fakten, Zahlen)
    3. Welche Vorteile kann das EU-Assoziierungsabkommen der Ukraine bringen ? (Bitte Fakten, Zahlen)
    4. Welche Vorteile kann die Zollunion der Ukraine
    bringen ? (Bitte Fakten, Zahlen)

    Bei einer sachbezogenen und emotionslosen Herangehensweise an die vorliegenden Probleme sollte es möglich sein darüber zu entscheiden, ob das EU-Abkommen oder die Zollunion für die Ukraine vorteilhafter ist oder sogar für das EU-Abkommen und Zollunion zusammen votiert werden kann, wozu allerdings erforderlich wäre, die Russen zum Verhandlungstisch zu bitten.
    Sollte so von der etablierten Regierung verfahren werden, bedarf es "sofort" keiner anderen Regierung.
    Herr Klitschko mag den guten Willen haben, "etwas" zu verändern aber zwecks Lösung der Probleme in der Ukraine kann auch er nicht "über Wasser gehen sondern nur mit selbigem zu kochen !!" ------
    und der Scharfmacher McCain aus den USA versucht nun offenbar auch in der Ukraine - wie zuvor in Libyen, Syrien etc. - im Interesse der USA "im trüben Wasser zu fischen".
    Zur Zollunion :
    Dieses Gegenkonstrukt zur EU soll einen eurasischen Binnenmarkt schaffen, der über große Rohstoffreserven verfügt und die Zollunion kann erfolgreich sein, wenn zu ihrer Entwicklung die Fehler der EU vermieden werden.
    (Mitglieder sind Nationalstaaten mit eigenen Währungen und werden n i c h t für Schulden gemeinsam haften etc.)
    Es erscheint durchaus möglich, dass Mitglieder der EU sich in der Zukunft einer e r f o l g r e i c h e n Zollunion zuwenden und aus der EU und NATO austreten; denn die Zollunion hat auch eine militärische Komponente.

    Diese Entwicklung ist Brüssel und auch Washington nicht verborgen.


  • Ich dachte das Sportler, welche sich erwiesen haben über eine gewisse Wertvorstellung verfügen, welche auf Anstand und Respekt beruht. Die EU vertritt keinen dieser Werte.

    Ich bin Sportler, als solche kenne ich auch viele, auch auch vielen Demonstrationen war ich, und auf keiner war die deutsche Polizei so friedlich, wie es die Bilder aus der Ukraine zeigen.
    Russland als Partner ist mit Sicherheit das kleinere Übel als die EU. Wenn die BRD als Zahlvater bald wegfällt, verfällt die ganze EU im Chaos.
    Lieber dafür Sorge tragen, auf eigenen und vor allem souveränen Füßen zu stehen. Dies gilt für alle Nationen.

  • +++ Kommentar von der Redaktion gelöscht. Bitte halten Sie sich an unsere Netiquette - durchgängige Großschreibung ist wie ein Anschreien: http://www.handelsblatt.com/netiquette/ +++

  • Jetzt haben wir endlich "EU-Demokratie" auf der ganzen Welt! Wir schicken unsere Boxer mit Sendungsbewußtsein in die Welt und die boxen sich dann so durch das Wahlvolk damit die Euroskepsis aus dem Schädel geht. Ganz im Sinne des lupenreinen Demokraten Martin Schulz, der 2008 unterschiedliche Meinungen zwischen Volk und Regierung als Vertrauensbruch bezeichnet. Leute! Vertraut doch dem Martin! Er will doch nur das Beste (für sich). Alles was hier gefordert wird stellt sich gegen sämtliche geltende auch internationale Verträge und Rechtsordnungen - nichts Neuse! In der Not müssen auch unkonventionelle Wege gegangen werden. Ja! Richtig! Aber was als Not bezeichnet werden kann, darüber streiten sich die Geister. Während die Not der Milliardäre gerade abgewendet wird, steht uns die Not noch bevor.

  • Ukraine morgens,mittags und abends!!!Ihr Mainstream Medien
    spielt schön das Ablenkspiel mit.Was ist den seit dem 9DEZ.
    mit den vielen Mistgabeln Demos in Italien gegen den Euro,die ital.Politk und die Eudssr???Da wird nichts berichtet,dass die Polizei Knüppel in dieser ach so freien demoratischen
    Eu eingesetzt hat.Nicht eine Sekunde im Fernsehen auf irgend einen Sender hier in Deutschland!!! Das erinnert stark an DDR2.0!!!!Liebe Mitleser seht Euch bitte bei You tube an,was auch in Italien los ist!!!

  • +++ Kommentar von der Redaktion gelöscht. Bitte halten Sie sich an unsere Netiquette: http://www.handelsblatt.com/netiquette/ +++

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%