Konflikt in Syrien Syrien-Resolution vor Abstimmung

Am Donnerstag stimmt die UN-Vollversammlung über eine Resolution zum Syrien-Konflikt ab. Trotz des Widerstands aus Russland und China gilt eine Annahme der Resolution als sicher.
10 Kommentare
Syrische Zivilisten auf der Flucht. Quelle: dapd

Syrische Zivilisten auf der Flucht.

(Foto: dapd)

New YorkDie Uno-Vollversammlung stimmt am Donnerstag über eine Resolution zum Konflikt in Syrien ab. Der Entwurf sehe vor, die Unterdrückung der politischen Revolte gegen die Staatsführung unter Präsident Baschar al-Assad zu verurteilen, sagten Diplomaten am Dienstag (Ortszeit) am Sitz der Uno in New York.

Saudi-Arabien und Katar bereiteten einen Resolutionsentwurf vor, dessen Annahme am Uno-Sitz als sicher galt. Der Text sieht vor, dass die syrische Führung zur Beendigung aller Angriffe auf die Zivilbevölkerung aufgefordert wird.

Ferner sollen die Pläne der Arabischen Liga für einen demokratischen Umbruch unterstützt und die Entsendung eines Uno-Sonderbeauftragten gefordert werden. Der UN-Sonderbeauftragte soll von UN-Generalsekretär Ban Ki Moon ernannt werden.

Ein Beschluss im Uno-Sicherheitsrat zu dem Konflikt in Syrien kam bislang nicht zustande. Bei zwei Gelegenheiten legten China und Russland ihr Veto gegen Resolutionsentwürfe ein, die vor allem die Führung in Damaskus für das Blutvergießen verantwortlich gemacht hätten.

Auch in der Uno-Vollversammlung wird mit einer Ablehung des Beschlusses durch Russland und China gerechnet. Allerdings gibt es in dem Gremium, in dem 193 Staaten vertreten sind, kein Veto-Recht.

Als voraussichtlicher Zeitpunkt für die Abstimmung wurde Donnerstag 15.00 Uhr Ortszeit (21.00 Uhr MEZ) genannt. Uno-Menschenrechtskommissarin Navi Pillay erklärte am Montag vor der Vollversammlung, die von den syrischen Sicherheitskräften begangenen Taten seit März 2011 seien „wahrscheinlich“ als „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ einzustufen.

Pillay sprach von einer „großen und systematischen Kampagne der Aggression gegen Zivilisten“ in Syrien. Es gebe „mehr als 18.000 Gefangene“, für die kein Haftbefehl vorliege.

  • afp
Startseite

Mehr zu: Konflikt in Syrien - Uno-Vollversammlung stimmt über Syrien-Resolution ab

10 Kommentare zu "Konflikt in Syrien: Uno-Vollversammlung stimmt über Syrien-Resolution ab"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Dem kann man nichts mehr hinzugügen.
    Das Feindbild Assad muss weitergeschürt , und die breite Masse für eine"Humanitäre Hilfe" weichgekocht werden. Da wird Gebetsmühleanartig ein Feindbild kreiert um dann "helfend" einzugreifen. Wie die Hilfe aussieht, und welche Drahtzieher dahinter stecken, wissen alle , spätestend seit der Lybienlüge. Es werden nur einseitige Berichte über den "Feind " kreiert . Jeder anders denkende Mitbürger ist nur ein "Verschwörungstherotiker" . Diese "Freiheitsliebenden und Demnokratiefördernde Staaten" sind nur Schlächter und Heuchler. Erst das Land von innen her instabilisieren und dann die "Humanitäre "Keule" in Form von Bomben und sinnlose Zerstörung,die wiedermal unschuldige Opfer fordern,zu schwingen.
    Das Dritte Reich war möglich, weil ZUVIELE LEUTE EINFACH NUR WEGGESCHAUT haben !!
    Und die Geschichte wiederholt sich !Ein neuer mittlere und vorderer Orient soll unter der "Führung" von Amerika und Europa , sowie der Nato geschaffen werden.

  • Wer hinter die Kulissen schauen möchte:

    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2012/02/die-weltarroganz-und-ihr.html

    http://info.kopp-verlag.de/video.html?videoid=663

  • Mainstream Berichterstattung gefälscht hier der Beweis:

    https://www.youtube.com/watch?v=Ei_2bk0JQdo

  • CoRo11, mit Syrien und Iran ist dann der dritte Weltkrieg perfekt, denn China und Rußland haben die Grenzlinien endlich gezogen. Er kann jedoch relativ einfach verhindert werden, wenn Deutschland (BRD) eine Position bezieht und die befindet sich in der Neutralität (Schweizer Vorbild) außerhalb der NATO. Fällt Deutschland als wichtigster Kapitalgeber und Stützpunktland im Herzen Europas weg, sind große Teile der US Streitkräften von Ihren Nachschubwegen abgeschnitten. Die Angriffskriege Jugoslawien, Afghanistan, Irak usw. wären nicht möglich gewesen ohne diese indirekte Deutsche Mithilfe. Hier liegt der Schlüssel und hier muß angesetzt werden.

  • Vor wem flüchten denn die Menschen oben im Bild. Vor den islamistischen Gruppierungen?
    Oder sind das künstlich gestellte Bilder oder Bilder aus einem ganz anderen Zusammenhang?

    Vor ein paar Tagen ging ja durch die Presselandschaft, das die "syrische freie Armee" einen Brigadegeneral des "verbrecherischen Assadregimes" getötet hätte. Die Wirklichkeit war, wie man später hören konnte: das eine kleine Gruppe den Chefarzt (im Rang eines Brigadegenerals) eines Militärkrankenhauses vor seinem Wohnhaus auflauerten und ihn beim verlassen seines Hauses erschossen haben.
    Im großen und ganzen verbreiten diese multinationalen Terrorgruppen nur Chaos, Unsicherheit und Angst. Hier im Westen werden sie als "gute Robin Hoods" verkauft.
    Da ca. 2000 syrische Soldaten fast ausschließlich aus dem Hinterhalt erschossen worden sind wissen die syrischen Soldaten um was für Leute es sich handelt. Deshalb glaube ich auch nicht daran das syrische Soldaten in Massen überlaufen. Selbst die sunnitschen Sodaten der syr. Armee wollen doch mit den Islamisten (Muslimbrüder, Salafisten, ...) nichts zu tun haben.
    Da Syrien unter westliche Kontrolle gebracht werden soll, als ein Verbündeter des Iran und jahrzehntelanger Verbündeter der Russen/Sowjets, ist nun ein Medienkrieg entstanden unter dessen Schatten, man demnächst im größeren Stil militärisch intervenieren kann, -(ob die Türkei wirklich so blöd ist sich zu sowas hinreißen zu lassen werden wir sehen)- denn im kleineren Stil sind längst westliche Kräfte, die Islamisten unterstützend aktiv.
    Mir gefallen diese diesmal perversen Geschichten aus 1001 Nacht nicht, sie sind unglaubwürdig, auch bei der 1001 Wiederholung von Assad ist böse, böse, böse ...

  • Ein perfides Spiel, dass die Medien betreiben. Grausame Bilder werden zur besten Sendezeit vom Heutejournal in die deutschen Wohnzimmer befördert. Wer ist dafür verantwortlich, woher kommen die Bilder? Wie sicher sind die Quellen? Wo sind die Filmaufnahmen gemacht worden? Fehlanzeige! Es wird eingeteilt in gut, die "angebliche" Opposition und böse, Assad und sein Regime. Die Leidtragenden in diesem Spiel sind die Menschen in Syrien. Ein "humanitärer Kriegseinsatz" soll vorbereitet werden. Assad muss weg und durch eine "Westmarionette" ersetzt werden.

    Ich bin trotzdem positiv, dass diese Propaganda irgendwann auch von der Mehrzahl der Bevölkerung erkannt wird. Die bisherigen Kommentare sprechen eine deutliche Sprache.

  • Dieses Foto wurde bestimmt nach einem Nato- Bobenangriff in Lybien gemacht.

  • Das Bild "syrische Zivilisten auf der Flucht" könnte genauso dir Unterschrift tragen "Syrier auf dem Weg zu einer Familienfeier" oder "Syrische Partisanen schicken ihre Familienangehörigen aus der Kampfzone". Es ist wohl eher eine journal(terror)istische Meisterleistung ein Bild, dass keinen Hinweis auf Kriegsgeschehen gibt, dieses als Bestätigung für einen Solchen zu verkaufen. Kennen Sie eigentlich Flüchtlingsbilder aus dem 2.Weltkrieg, oder darf man die in D auch schon nicht mehr sehen? Da gibt es nämlich Leute mit Gepäck, Alte und Junge, Männlein und Weiblein, oder lässt man heute bei den Fluchten alles zu Hause, damit man in einem möglichen Aufnahmeland das Blaue vom Himmel erzählen kann?

  • Es wird von Monat zu Monat immer offensichtlicher, wer die wahren Machthaber innerhalb der UN sind, und wer Sie letztlich auch steuert. Es ist eine Schande für die Welt, dass dieses miese Spiel geduldet wird.

    Mit Gerechtigkeit und Völkerschutz hat das schon lange nichts mehr zu tun, da hier Geostrategische Interessen eiskalt verfolgt und ausgenutzt werden - im Dienste der Weltsicherheit.

    Eines ist aber jetzt schon klar: Fällt Syrien, ist die Tür offen für den Iran. Spätestens mit dem Iran, wird es ein nicht mehr friedliches Miteinander in der Welt geben. Das zeichnet sich bereits ab. Man kann nur hoffen, dass gewisse "Terrorstaaten" und "Kriegstreiber" doch nicht den Iran angreifen...

  • Wie weit wird die Scheinheiligkeit seitens der UN noch getrieben; sie alle wissen doch wer die wahren Treiber sind......die Lüge wird zur Wahrheit und die Wahrheit zur Lüge; meine Schmerzgrenze ist schon lange erreicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%