Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Konjunktur Japan feiert sich selbst – noch

Die Akteure der japanischen Wirtschaft sind so optimistisch wie lange nicht mehr. Doch Beobachter sehen jedoch ein Ende der Jubelstimmung kommen. Die Regierung will die Sozialkassen stärken – mit Geld der Konsumenten.
Kommentieren
Unternehmen bangen: Werden die Konsumenten auch weiterhin so kräftig kaufen, wenn die Umsatzsteuer steigt? Quelle: dpa

Unternehmen bangen: Werden die Konsumenten auch weiterhin so kräftig kaufen, wenn die Umsatzsteuer steigt?

(Foto: dpa)

TokioDie Stimmung in der japanischen Wirtschaft hat sich im Januar zum dritten Mal in Folge aufgehellt. Wie die am Donnerstag veröffentlichte Tankan-Umfrage der Nachrichtenagentur Reuters ergab, kletterte das Barometer für das produzierende Gewerbe um zwei Punkte auf 19. In der Dienstleistungsbranche stieg der Index ebenfalls um zwei Punkte auf 27. Dieser Wert wurde zuletzt im August 2004 erreicht.

Allerdings dürften die Indizes im April wieder sinken, wenn die Mehrwertsteuer um drei Punkte auf acht Prozent angehoben wird. Viele Unternehmen fürchten dann um den privaten Konsum. Die Regierung will die Steuer im kommenden Jahr auf zehn Prozent erhöhen, um steigende Sozialausgaben zu bezahlen. Japan hat eine der ältesten Bevölkerungen der Welt.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Konjunktur: Japan feiert sich selbst – noch"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%