Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Am Samstag soll es zu einem ersten Telefongespräch zwischen dem neuen US-Präsidenten Donald Trump und dem russischen Präsidenten Putin kommen. Auch im Kanzleramt und in Paris wartet man auf einen Anruf aus Washington.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Heftig, was er sich leistet. Bin gespannt, wie lange das noch gut geht.

  • >> Auch im Kanzleramt wartet man auf einen Anruf aus Washington. >>

    Das ist wohl der WITZ des Tages : IM KANZLERAMT WARTET MAN auf einen Anruf von TRUMP....?

    Geht`s noch ? Hier findet eine Verwechslung von Roß und Reiter statt !

    Das Kanzleramt kann lange warten !

    Merkel hat hier als BITTSTELLER sich vor die Füße von Trump zu werfen, NICHT umgekehrt !

    Auch bei den Russen wird die Initiative wohl von den Russen ausgegangen sein.

    Unfassbar, wie die Lügenmedien versuchen eine "Merkel" aufzubauschen !

    Merkel ist für die USA die Nummer 35 von der Wichtigkeit her !

  • Trump und Putin werden sich einige werden und ihre Einigung wird dan Merkel vor den Latz geknalltt. Entweder ist sie mit dabei oder geht weiter ihren isolierten Grün-Sozialistischen Weg in Europa und der Welt. Danke!

Mehr zu: Kontaktaufnahme - Trump telefoniert – mit Putin, Hollande und Merkel