Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Korruptionsvorwürfe Netanjahu wird erneut verhört

Der israelische Ministerpräsident wird erneut wegen möglicher Korruption befragt. Die Ermittler interessieren sich für seine Verbindungen zu Medien und Unternehmen, von denen er großzügige Geschenke erhalten haben soll.
06.03.2017 - 14:13 Uhr Kommentieren
Der israelische Ministerpräsident soll einer Zeitung ein Gefallen gegen einen Konkurrenten getan haben, damit diese besser über ihn berichte. Quelle: dpa
Benjamin Netanjahu

Der israelische Ministerpräsident soll einer Zeitung ein Gefallen gegen einen Konkurrenten getan haben, damit diese besser über ihn berichte.

(Foto: dpa)

Jerusalem Im Rahmen von Korruptionsermittlungen hat die israelische Polizei laut Medienberichten eine vierte Befragung von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu vorbereitet. Netanjahu sollte sich demnach am Montag erneut zu seinen Verbindungen zu Spitzenvertretern von Medien, internationalen Unternehmen und Hollywood äußern. Die Polizei wollte die Berichte zunächst nicht bestätigen.

Bei den Ermittlungen soll es einerseits um den Vorwurf gehen, Netanjahu habe großzügige Geschenke von wohlhabenden Unterstützern angenommen, darunter dem australischen Milliardär James Packer und dem Hollywood-Produzenten Arnon Milchan. Zum anderen soll der Regierungschef versucht haben, mit dem Verleger Arnon Moses von der Zeitungsgruppe „Jediot Ahronot“ einen Deal zu vereinbaren. Demnach hätte der Hauptkonkurrent der Zeitungsgruppe mit Hilfe eines Gesetzes geschwächt werden und im Gegenzug „Jediot Ahronot“ positiver über Netanjahu berichten sollen. Netanjahu hat jegliches Fehlverhalten zurückgewiesen und spricht von einer Hexenjagd der Medien.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • ap
    Startseite
    0 Kommentare zu "Korruptionsvorwürfe: Netanjahu wird erneut verhört"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%