Kosovos Ex-Regierungschef Haradinaj erneut freigesprochen

Bereits 2008 wurde Kosovos Ex-Regierungschef Ramush Haradinaj für „nicht schuldig“ befunden. Damals wurden allerdings Zeugen eingeschüchtert. Im neu aufgerollten Verfahren gab es keine Überraschungen.
5 Kommentare
Kosovos Ex-Regierungschef Haradinaj wurde nach 2008 erneut in Den Haag freigesprochen. Quelle: Reuters

Kosovos Ex-Regierungschef Haradinaj wurde nach 2008 erneut in Den Haag freigesprochen.

(Foto: Reuters)

Den HaagIm Prozess gegen den früheren kosovarischen Regierungschef Ramush Haradinaj hat das UN-Tribunal für Ex-Jugoslawien den Angeklagten freigesprochen. Haradinaj sei „nicht schuldig in allen Anklagepunkten“, sagte Richter Bakone Justice Moloto am Donnerstag in Den Haag. Damit bestätigte das Gericht ein früheres Urteil vom April 2008. Die Anklage hatte dem 44-Jährigen in sechs Anklagepunkten Kriegsverbrechen gegen Serben und andere Nicht-Albaner während des Kosovokriegs der Jahre 1998 bis 1999 vorgeworfen. Sie hatte mindestens 20 Jahre Haft gefordert.

Nach dem Freispruch von 2008 hatte das Gericht eine Neuaufnahme des Verfahrens angeordnet, weil zahlreiche Zeugen eingeschüchtert worden seien. Zusammen mit Haradinaj standen der Chef der Sondereinheit „Schwarze Adler“ innerhalb der kosovarischen Befreiungsarmee UCK, Idriz Balaj, sowie UCK-Anführer Lahi Brahimaj, vor Gericht. Auch sie wurden freigesprochen.

 
  • afp
Startseite

5 Kommentare zu "Kosovos Ex-Regierungschef: Haradinaj erneut freigesprochen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.


  • Aus Sicht kosovarischer Albaner gibt es nur serbische Kriegsverbrechen. Es gibt nur serbische Kriminalität, es gibt nur serbische Mafia/Korruption. Die Tschetniks tragen für alles Verantwortung, auch für Kosova heute.

    Und die Infrastruktur im Kosovo wird dafür nur mit internationalen Geldern beglichen. Eigeneinnahmen gehen in die Taschen der Clans a la Haradinaj
    Gut, dass es innerhalb der UCK nur Freiheitskämpfer gibt, warum die jetzt alle dicke Luxuswagen fahren, liegt sicherlich mit dem Aufschwung der Koks-/Frauenhändler im Kosovo und in der Region begründet. Halt so wie in Griechenland. Die wundersame Geldvermehrung.
    Politk und Kriminalitaet gelten als identisch.

    Empfehle zur Thematik Niedeck: Die Balkanmafia.

    Deckt die Anfangmischpoge Balkan gut ab.
    Und internationale Volldeppen zahlen dieser " MRD Mafia " noch Hilfsgelder. Bravo EU Trolls.

  • @xhafer
    http://de.wikipedia.org/wiki/Haradinaj
    Lesen bildet! Alle Zeugen wurden ausgelöscht.

  • @xhafer
    Schon mal was von einem Europarats-Bericht über die Organmafia in Kosovo gehört? Da sind die Methoden dargestellt. Entweder kennen Sie keine Suchmaschine fürs Internet oder einfach nur... Ich bin übrigens kein Serbe. Was soll dieser dämlicher "Vorwurf"?

  • ja klar, Sie haben ja auch Beweise dass es Sie nicht mehr gibt??? Sie koennen nur ein Serbe, oder ein Pro-Serbe sein mein lieber....

  • Die zahlreichen Zeugen sind nicht mehr eingeschüchtert! Die gibt es einfach nicht mehr...

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%