Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kreml-Kritiker Chemiewaffen-Organisation bestätigt Nowitschok-Einsatz gegen Nawalny

Auch eine Chemiewaffen-Organisation hat nun bestätigt: Kremlgegner Alexej Nawalny wurde mit einem Gift der Nowitschok-Gruppe vergiftet.
06.10.2020 - 16:50 Uhr 1 Kommentar
Der Kremlgegner war in der Berliner Charitee behandelt worden. Quelle: dpa
Alexej Nawalny

Der Kremlgegner war in der Berliner Charitee behandelt worden.

(Foto: dpa)

Berlin Die Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OVCW) hat bestätigt, dass der russische Kremlgegner Alexej Nawalny mit einem chemischen Nervengift der Nowitschok-Gruppe vergiftet wurde.

Die Ergebnisse der von der OVCW beauftragten Referenzlabore stimmten mit den Ergebnissen überein, die bereits durch Speziallabore in Deutschland, Schweden und Frankreich erzielt worden seien, teilte Regierungssprecher Steffen Seibert am Dienstag in Berlin mit.

Mehr: Der Bundeswirtschaftsminister spricht sich nach dem Giftanschlag auf Kremlkritiker Nawalny gegen ein Ende des umstrittenen Pipelineprojekts aus.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • dpa
    Startseite
    1 Kommentar zu "Kreml-Kritiker: Chemiewaffen-Organisation bestätigt Nowitschok-Einsatz gegen Nawalny"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%