Krieg in Syrien Briten wollen Beweise für C-Waffen-Einsätze haben

Die UN darf angebliche Chemiewaffeneinsätze in Syrien weiterhin nicht untersuchen. Doch das britische Verteidigungsministerium soll Beweise für Giftgaseinsätze haben. Wer dafür verantwortlich ist, bleibt aber unklar.
20 Kommentare
Syrische Flüchtlinge an der Grenze zu Jordanien im Flüchtlingslager Zaatari. Syrienwill UN-Inspekteure nicht ins Land lassen. Quelle: dpa

Syrische Flüchtlinge an der Grenze zu Jordanien im Flüchtlingslager Zaatari. Syrienwill UN-Inspekteure nicht ins Land lassen.

(Foto: dpa)

LondonBritische Militärexperten haben einem Zeitungsbericht zufolge forensische Beweise dafür, dass in Syrien chemische Waffen eingesetzt wurden. Wie die „Times“ in ihrer Samstagsausgabe unter Berufung auf Quellen aus dem Verteidigungsministerium berichtet, wurde eine Bodenprobe, die aus der Nähe von Damaskus stammen soll, heimlich nach Großbritannien gebracht und dort im Zentrum für chemische und biologische Waffen des Ministeriums untersucht. Dabei seien Beweise für den Einsatz „von einer Art von Chemiewaffen“ entdeckt worden.

Den Experten sei es allerdings unmöglich zu sagen, ob die Waffen von Truppen des syrischen Machthabers Baschar al-Assad oder von Rebellen benutzt worden seien, hieß es weiter. Das Verteidigungsministerium wollte den Bericht auf Anfrage nicht kommentieren.
Das Außenministerium erklärte, es sei tief besorgt über den möglichen Einsatz von C-Waffen. Sollte sich dies bewahrheiten, wäre es ein „schreckliches Verbrechen“, erklärte ein Sprecher.

UN-Diplomaten hatten am Donnerstag erklärt, westliche Staaten hätten „harte Beweise“ dafür, dass mindestens einmal chemische Waffen in Syrien eingesetzt worden seien. Details nannten sie nicht.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • afp
Startseite

20 Kommentare zu "Krieg in Syrien: Briten wollen Beweise für C-Waffen-Einsätze haben"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Die Briten hatten einst auch "Beweise" für Massenvernichtungswaffen im Irak.

    Das und das die Briten zur kriegstreibenden und als einseitig unterstützende Macht deutlich erkennbar sind, sagt eigentlich genug zur Wertigkeit des Berichtes!

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte achten Sie auf unsere Netiquette: „Nicht persönlich werden“ http://www.handelsblatt.com/netiquette

  • hihi, und im Hintergrund davon stehen IMMER die "Beschnittnen"

  • sorry, das war nun aber voll daneben.

    Verbrechen?
    Nach welchem Gesetz waren es denn Vebrechen?
    alles was in III. Reich passiert ist, passierte nach den derzeit geltenden Gesetzen, war als rechtsstaalich ok.

    Dass es die SIEGER später anders gesehen und verurteilt haben, war nu möglich, weil es nicht nach den Gesetzen des III. Reiches passiert ist.

    Und nun kommen Sie mir nicht mit "Verbrechen gegen die Menschlichkeit" oder Völkerrecht. Es gibt KEIN Gerechtes Gesetz dieser Welt, denn Gesetze und die Geschichte wird immer vom Sie gemacht.

    außerdem, mit welchen Recht wird behauptet, dass ein Mord an KZ-Häftlingen grausam ist, aber der Mord an den Menschen in Hiroshima (Atombombe) war gerecht.

    Mord ist Mord

  • " Krieg in Syrien:
    . Briten wollen Beweise für C-Waffen-Einsätze haben "

    Ich lach' mich krumm! Wie lange wollen ausgerechnet DIE ´noch auf "Beweise" warten? Etwa bis die "Rebellen" eine zugespielte C-Granate aufgefeuert haben und dann Assat in die Schuhe schieben (wollen)?
    Der "Widerstand" dauert nur so lange, bis der "FRIEDENSNOBELPREIS-KASPER" AM___O mit dem Finger winkt - auf Druck der FED, Rothschild, Kissinger etc.

    USA, EU und die ganze NWO ist ein einziger korrupter Dreckhaufen!!

  • Am 08./09.12.12 berichteten mehrere Medien (z.B. Spiegel, n-tv), dass die Al-Kaida nahe stehende Gruppe Al-Nusra eine Chemiefabrik nahe Aleppo erobert hätte - wo Chlorgas hergestellt wird. Auch das syrische Außenministerium erklärte seinerzeit, dass ein Labor zur Herstellung von Chlorgas von Rebellen übernommen worden sei.

    Am 19./20.03.13 berichten mehrere Medien, dass in der Provinz Aleppo eine Rakete mit einem chemischen Sprengkopf explodierte. Augenzeugen behaupten, dass in der Zone des Beschusses nach Chlor roch und die Menschen außer Atem gerieten.

    Jetzt sieht es so aus, als ob die britische Regierung den mutmaßlichen Einsatz von Chlorgas (durch Terroristen) für die Rechtfertigung einer Intervention in Syrien bzw. für weitere Waffenlieferungen nach Syrien nutzen will. Dieses Verhalten der britischen Regierung werte ich als aggressiv und ähnlich schändlich, wie früheres aggressives Verhalten im Irak-Krieg.

  • noch schlimmer, als Syrien ist Israel, was sich nie an eine UN-Rsolution gehalten hat. Was Atombomben hat und was sich wie Heuschrecken über die Nchbarstaaten hermacht, um sie zu ermorden und auszurauben.

  • -- @Morrison

    der Westen ist NICHT primitiv. Aber er wird nun mal seit ein paar Jahrunderten von einer bestimmten "Glaubensgruppe" (inderekt) geleitet und de facto regiert.

    Trotzdem zeichnet es sich ab, dass seit den 80zigern eine massive Neuorientierung kommt, weil die "Macht im Hintergrund" die "Beschnittenen" nicht mehr fördern darf und darum ordnet sich die Welt gerade neu.

    Asien kommt massiv nach oben.
    Und in Asien haben die "Beschnittnen" nichts zu sagen, ganz anders als im Westen.

    Asien ist die große Hoffnung ung dieser Welt und in 2-3 Generationen wird man sich wundern, warum wir uns sooo lange von den Beschnittenen haben quälen lassen. Es dürfte ja bekannt sein, dass wir in den Augen der Beschnittenen nur "DRECK" (Goy) sind. Denn die Bschnittenen sehen sich als Herrenmenschen an.

  • --@ Freidenker,

    gepennt haben Sie, hihi.

    Vermutlich kennen Sie weder den Begriff vom "Winkelmann", noch habe Sie je die Thora gelesen. Aber es macht eh keinen Sinn sich hier mit profanen Unkundigen zu unterhalten, die nichts begriffen haben, weil sie nur über das die Informationen verfügen, die man den Goy als Brutkrumen zuwirft.

    Warum bitte entlädt sich der Volkszorn ALLER Völker dieser Erde und zu allen Zeiten IMMER wieder an den "Beschnittenen"?

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%